04.06.2019 - 06:39 Uhr
BayernOberpfalz

Großbrand und riesige Rauchwolke in Wörth an der Isar

Über zehn Stunden hat es auf dem Gelände einer Recycling-Firma in Wörth an der Isar gebrannt. Eine Rauchwolke behinderte die Sicht auf der A92. Züge mussten ihr Tempo drosseln.

Symbolbild.

Auf dem Gelände einer Recycling-Firma in Wörth an der Isar ist ein Feuer ausgebrochen. Dort hat es rund zehn Stunden gebrannt. Mehr als 300 Feuerwehrleute waren seit Montagabend mit den Löscharbeiten beschäftigt, sagte eine Polizeisprecherin am Dienstagmorgen. Verletzt wurde nach ersten Informationen niemand. Aus zunächst ungeklärter Ursache war am Montagabend ein Haufen gemischten Schrotts auf dem Firmengelände in Brand geraten. Das Feuer griff dann auf einen Haufen Autokarosserien über.

Eine große Rauchwolke lag in der Nacht über Teilen Wörths und der Isar. Zeitweise war die Sicht auf der nahe gelegenen A92 durch den Rauch eingeschränkt, Züge mussten wegen der schlechten Sichtbedingungen nahe der Brandstelle ihre Geschwindigkeit drosseln.Wie lange die Löscharbeiten noch dauern ist noch nicht absehbar. Auch die Höhe des Schaden ist noch unbekannt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.