28.10.2020 - 17:30 Uhr
BayernOberpfalz

Kritik an Corona-Kurs seiner Partei: Landshuts OB Putz tritt aus der FDP aus

Der Landshuter Oberbürgermeister Alexander Putz tritt aus der FDP aus - „mit sofortiger Wirkung“. Hintergrund sind Äußerungen führender FDP-Politiker zu Anti-Corona-Maßnahmen.

Alexander Putz
von Alexander Unger Kontakt Profil

Der Landshuter Oberbürgermeister Alexander Putz tritt „mit sofortiger Wirkung“ aus der FDP aus. Seine Entscheidung begründet Alexander Putz via Facebook mit dem Corona-Krisenmanagement der Partei. Er könne diese "nicht mittragen". Unter anderem schrieb er: "Durch zahlreiche Wortmeldung führender Repräsentanten der Partei entsteht in den letzten Wochen der Eindruck, als wolle man aktuell politisches Kapital aus der in Teilen der Bevölkerung vorhandenen „Anti-Corona-Maßnahmen-Stimmung“ schlagen. Das missfällt mir zutiefst und widerspricht meinen grundsätzlichen Überzeugungen über verantwortungsvolles politisches Handeln." Wie das Internetportal idowa berichtet, wolle er sein Amt von nun an als Parteiloser ausüben.

Daniel Föst, Landesvorsitzender der FDP, bedauerte gegenüber idowa den Austritt von Putz: „Die Distanz zwischen Alexander Putz und der Partei ist in den letzten Monaten merklich größer geworden.“ Über seine Gründe könne man trefflich streiten, so Föst, er selbst könne sie nicht nachvollziehen.

Bericht bei idowa

Unseren Corona-Newsblog finden Sie hier

Oberpfalz
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Videos aus der Region

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.