07.11.2019 - 07:29 Uhr
BayernOberpfalz

Zwei junge Männer sterben bei Unfall auf A9

Schlimmer Unfall auf der A9 bei Naila in Oberfranken. Ein 27-Jähriger schleudert mit seinem Auto gegen das Heck eines Lasters, dann gegen die Mittelschutzplanke. Der Fahrer stirbt an der Unfallstelle, sein Beifahrer später im Krankenhaus.

Symbolbild
von Julian Trager Kontakt Profil

Bei einem schweren Unfall auf der A9 bei Naila (Kreis Hof) sind am späten Mittwochabend zwei Menschen ums Leben gekommen. Auf regennasser Fahrbahn touchierte ein 27-Jähriger mit seinem BMW einen Lastwagen, teilt die Polizei am Donnerstag mit. Das Auto schleuderte demnach erst gegen das Heck des Lasters, dann gegen die Mittelschutzplanke. Der Fahrer des Autos und sein 22-jähriger Beifahrer wurden in dem Fahrzeug eingeklemmt. Der 27-Jährige starb noch an der Unfallstelle. Ärzte kämpften in der Nacht um das Leben des Beifahrers, erfolglos. Der 22-Jährige starb kurze Zeit später im Krankenhaus, heißt es im Polizeibericht. Die Autobahn in Richtung Berlin war stundenlang komplett gesperrt. Ein Sachverständiger unterstützte die Beamten der Verkehrspolizei Hof bei der Unfallaufnahme. Auch der zuständige Staatsanwalt war vor Ort, der BMW wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft sichergestellt. Der 46-jährige Lastwagenfahrer blieb unverletzt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.