28.08.2020 - 15:29 Uhr
BayreuthOberpfalz

Leiche auf Radweg gibt Rätsel auf

Nach dem Fund einer männlichen Leiche auf einem Radweg in Bayreuth laufen die Ermittlungen auf Hochtouren. Die Polizei geht von einem Tötungsdelikt aus. In der Nähe des Tatorts ist nun ein Hammer aufgetaucht.

Symbolbild
von Alexander Unger Kontakt Profil

Nachdem in Bayreuth ein 24-Jähriger tot aufgefunden worden ist, wissen die Ermittler, dass er nicht erschossen wurde. „Zwar gab es massive Gewalteinwirkungen auf den Körper, diese entstanden aber nicht durch Schüsse“, sagte ein Sprecher der Polizei.Vielmehr komme ein Messer als Tatwaffe in Frage, hieß es am Freitag. Allerdings wurde in der Nähe des Tatorts auch ein Hammer gefunden. Die Beamten wollten aus ermittlungstaktischen Gründen keine weiteren Angaben machen, ob dieser ebenfalls als Tatwaffe infrage kommt.

Ersten Hinweisen zufolge hatte es wenige Stunden vor dem Delikt im Bayreuther Stadtteil Kreuz, etwa vier Kilometer vom Fundort entfernt, eine Auseinandersetzung mit einem Hammer gegeben: Ein junger Mann soll einen anderen Mann verfolgt haben. Ob dieser Vorfall im Zusammenhang mit der Tat stehe, werde derzeit ermittelt.

Klar ist: Das 24-jährige Opfer startete in der Nacht zum Mittwoch, 19. August, gegen Mitternacht mit seinem Fahrrad aus dem Emil-Warburg-Weg im Bayreuther Stadtteil Birken. Um 0.48 Uhr fanden Passanten den leblosen Mann auf dem Fuß- und Radweg zwischen der Dr.-Konrad-Pöhner-Straße und der Fraunhoferstraße in Oberkonnersreuth. Die Soko sucht also Personen, die zu dieser Zeit auf möglichen Strecken zwischen Start und Auffindeort unterwegs waren. Dabei können Beobachtungen jeglicher Art für die Ermittlungen relevant sein, heißt es in einer gemeinsamen Presseerklärung des Polizeipräsidiums Oberfranken und der Staatsanwaltschaft Bayreuth. Zum anderen ist die Soko auch an weiteren, auffälligen Ereignissen aus der Vergangenheit im gesamten Stadtgebiet interessiert.

Die Soko hat folgende Fragen:

  • Wer war in der Nacht zum Mittwoch in den Bereichen zwischen dem Emil-Warburg-Weg und der Fraunhoferstraße unterwegs?
  • Wem sind am Abend des 18. August oder in der Nacht Personen aufgefallen?
  • Wer hat an diesem Abend etwas auffälliges beobachtet?
  • Wer hat sonst auffällige Beobachtungen in der Vergangenheit im Bayreuther Stadtgebiet gemacht, die im Zusammenhang stehen könnten?

Die Soko bittet in diesen Fällen, sich bei dem Hinweistelefon unter der Tel.-Nr. 0921/5062444 zu melden.

Ein Bayreuth wurde die Leiche eines 24-Jährigen gefunden

Bayreuth
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.