24.06.2020 - 13:06 Uhr
BechtsriethOberpfalz

Container für Bechtsriether Grundschüler

Gemeinden ohne Schule haben das Problem nicht. Andere mit stark zurückgehenden Schülerzahlen auch nicht. Bechtsrieth scheint eine Ausnahme zu sein. Die Schülerzahl steigt rapide an. Bürgermeister Markus Ziegler setzt Akzente.

Rektorin Katja Meidenbauer zeigt dem Gemeinderat sachlich die Situation auf, in der sich die Schule ab September befinden wird.
von Ernst FrischholzProfil

In der Sitzung stand neben anderen Themen zentral die Situation der Grundschule im Fokus. Bürgermeister Markus Ziegler zeigte hier ganz klar Linie auf die Frage von Petra Baierl, wonach der letzte Gemeinderat sich mit einer notwendigen Erweiterung, auch wegen der Kosten, nicht zu einer Endlösung entschließen konnte.

"Wir sind hier und in der Verantwortung und wir sprechen jetzt darüber, was machbar ist", sagte Ziegler. Gemeinderat Michael Ederer zeigte den Planentwurf für den Schulanbau in Form eines Lückenschlusses zwischen Schule und Turnhalle auf. Zweigeschossig, eine Einheit mit 323 Quadratmeter Nutzfläche. Barrierefrei, sogar mit Aufzug. Es ist ein Entwurf, der nach einer Willenserklärung des Gemeinderats an die verschiedenen Fachstellen der Regierung der Oberpfalz geht und dann nach auch etwaigen Änderung dem Gemeinderat zur endgültigen Entscheidung vorliegt, machte der Geschäftsleitende Beamte der VG, Dieter Schobert, deutlich. Hieraus wird sich dann auch eine zu erwartende Förderung erschließen lassen.

Der von Baierl angefragte Kostenrahmen lasse sich da nach den Worten von Ederer nur ganz grob auf 1,5 Millionen Euro einschätzen. Ederers Einschätzung nach sind drei Jahre Dauer aufgrund der Bausituation möglich. "Das bringt uns nicht weiter, wir müssen ab September reagieren", verdeutlichte Bürgermeister Ziegler.

Wie die Lage genau ist, darüber informierte die Rektorin der Grundschule, Katja Meidenbauer. "Wir brauchen Platz und das ab September", so die Pädagogin. Sie stellte ausdrücklich heraus, dass die Gemeinde sehr viel für die Belange der Schule tut. Die Schülerzahlen steigen weiter. Man hat derzeit fünf Klassen. Das Ausweichen in die Turnhalle fällt aufgrund der anstehenden Sanierung weg. Die Schule ist dann auch voll für die Mittagsbetreuung zuständig und hier nannte Lolita Rosner als Verantwortliche 60 Kinder ab September in Betreuung. "Wir schaffen das nicht mit dem derzeitigen Raumangebot", machte Meidenbauer deutlich.

Eine sportliche Aufgabe für einen 45 Tage im Amt weilenden Bürgermeister, die Ziegler mit dem Gemeinderat in Übereinstimmung anging. "Es geht nur mit Container." Ziegler führte da als Beispiel Vohenstrauß an, wo ähnliches erfolgreich laufe. Zehn Container werden hinter der Schule stehen. "Das ist die einzige praktikable Lösung auf die Schnelle", so der Gemeindechef.

Vorgelegte Angebote beliefen sich für einen Kauf der Container mit festgeschriebenem Rückkauf auf 53.000 Euro. Dabei sei man zeitlich nicht gebunden. Eine Anmietung auf zwei Jahre würde 65.000 Euro kosten. Der Entscheid fiel einstimmig aus: für das Kaufmodell.

Mehr zu dieser Gemeinderatssitzung:

Bechtsrieth
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.