01.10.2019 - 10:15 Uhr
Hof an der SaaleOberpfalz

Betrunkene bricht in Wohnung ein und schläft bei fremdem Mann im Bett

Eine 37-jährige Frau ist am Sonntagabend in Hof in eine fremde Wohnung eingedrungen und hat dann im Bett eines Mannes geschlafen. Dieser rief die Polizei. Ein Atemalkoholtest scheiterte - die Frau war zu besoffen.

Symbolbild
von Julian Trager Kontakt Profil

Dieser abendliche Frauenbesuch hat einem 28-jährigen Mann aus Hof nicht so gut gefallen. Am Sonntagabend schlug eine betrunkene Frau die Wohnungstür des Mannes ein, dann legte sie sich in sein Bett, berichtet die Polizei. Bereits am Nachmittag hatte die 37-Jährige bei dem Mann geklingelt. Sie bat den 28-Jährigen, den Akku ihres Handys aufladen zu dürfen. Der Hofer, der die Frau laut Polizei nicht kannte, ließ sie herein, um ihr Smartphone aufzuladen.

Am Abend, gegen 19 Uhr, stand die nun betrunkene Frau erneut vor der Tür des 28-Jährigen. Sie gab an, ihr Handy in der Wohnung vergessen zu haben. Weil das nicht stimmte, ließ der Mann die Betrunkene nicht in die Wohnung. Das gefiel der Frau offenbar nicht. Sie schlug den Glaseinsatz der Tür ein, öffnete diese und legte sich ins Bett des Hofers. Der 28-Jährige "flüchtete" auf die Straße und rief die Polizei.

Die verständigten Beamten trafen auf eine tief schlafende Frau, wie es in dem Bericht heißt. Trotz mehrmaliger Aufforderung wollte die 37-Jährige das "offensichtlich warme und gemütliche Bett" nicht verlassen. Auch ein Atemalkoholschnelltest scheiterte - die Frau war zu stark betrunken. Die Polizisten begleiteten die Frau aus der Wohnung in eine Polizeizelle, wo sie ihren Rausch ausschlafen konnte. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung und Hausfriedensbruch.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.