13.03.2020 - 15:54 Uhr
BirglandOberpfalz

Traktorfahrer schläft am Steuer seinen Rausch aus

Der Traktorfahrer war müde und betrunken. Er ließ sich am Steuer sitzend auf die Seite kippen, um seinen Rausch auszuschlafen. Problem: Der Motor lief noch, das Licht war an und die Polizei kam vorbei.

Symbolbild.
von Andrea Mußemann Kontakt Profil

Auf der Gemeindeverbindungsstraße von Alfeld (Mittelfranken) nach Poppberg stehend fand am Donnerstagabend gegen 23 Uhr ein Polizeibeamter in Freizeit einen Traktor mit laufendem Motor und eingeschalteter Beleuchtung vor.

Als der Beamte der Sache nachging, fand er den Fahrer der landwirtschaftlichen Zugmaschine regungslos und zur Seite geneigt hinter dem Steuer vor. Dem Polizeibeamten gelang es, den 27-Jährigen aus dem Landkreis Neumarkt aufzuwecken. Der Grund des Tiefschlafs wurde dann auch schnell klar. Reichlicher Alkoholgenuss hatte den jungen Landwirt offenbar übermannt und vorübergehend in das Reich der Träume geschickt.

Eben noch müde, nunmehr deutlich aktiv, versuchte sich der 27-Jährige zu entfernen. Dem Polizeibeamten gelang es jedoch, den Alkoholisierten bis zum Eintreffen seiner Kollegen aus Sulzbach-Rosenberg und dem benachbarten Hersbruck festzuhalten. Auch jetzt wollte sich der junge Mann noch nicht geschlagen geben und setzte zu einem kurzen Fluchtversuch an.

Der Traktorfahrer verweigerte einen Atemalkoholtest. In Absprache mit der Staatsanwaltschaft Amberg kam es zur Blutentnahme, seinen Führerschein durfte der 27-Jährige vorläufig behalten.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.