26.03.2019 - 10:51 Uhr
Deutschland und die WeltOberpfalz

Blindenhund für blinden Hund

Blindenhunde kennt man normalerweise als Gefährten der Menschen. Im US-Bundesstaat North-Carolina entwickelt sich eine rührende Beziehung: Ein Golden Retriever hat einen vier Monate alten Welpen als Unterstützung.

Charlie ist blind und bekommt Unterstützung von Maverick.
von Alexander Unger Kontakt Profil

Charlie ist blind. Nach der Diagnose Glaukom (Grüner Star) wurde dem elfjährigen Golden Retriever 2016 das linke Auge entfernt. Später entfernten Chirurgen auch das rechte Auge. Charlie lebt mit seiner Familie im US-Bundesstaat North Carolina. Seit kurzen erhält er tierische Unterstützung: Maverick, ein vier Monate alter Welpe hilft beim Laufen, Fressen, Spielen.

Schicksal der Hunde bewegt

Das Schicksal der beiden Hunde bewegt mittlerweile über 100.000 Fans auf Instagram. Die Besitzer von Charlie und Maverick Adam und Chelsea Stripe teilen regelmäßig Bilder aus dem Alltag ihrer Hunde. Die Aufmerksamkeit bewegt. "Wir waren total überwältigt", sagte Chelsea Stripe zuletzt dem Magazin today.

Einblick in tierische Freundschaft

Mit den Bildern geben Adam und Chelsea Stripe einen Einblick in die tierische Freundschaft. "Maverick ist hier, um Charlie zu helfen und Charlie versucht, Maverick Manieren beizubringen", berichten sie in einem Post. Wenn etwa Maverick erkennt, dass der blinde Charlie sein Spielzeug verloren hat, bringt er es ihm. Immer und immer wieder.

Rührende Szenen

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.