27.01.2019 - 19:55 Uhr
BodenwöhrOberpfalz

Stichwahl steht bevor

Bei der Bürgermeisterwahl in Bodenwöhr gibt es am 27. Januar keinen eindeutigen Sieger. Keiner der drei Kandidaten kann die absolute Mehrheit der Stimmen erringen. So wird es am 10. Februar eine Stichwahl geben.

Grafik mit dem Ergebnis der Bürgermeisterwahl am 27. Januar 2019 in Bodenwöhr. In zwei Wochen wird es eine Stichwahl geben zwischen Georg Hoffmann und Hubert Süß.
von Thomas Dobler, M.A. Kontakt Profil

Am Ende ist es ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen des Zweit- und Drittplatzierten. Dann steht fest, dass Georg Hoffmann von der CSU und Bürgerliste-Bodenwöhr-Kandidat Hubert Süß in zwei Wochen unter sich ausmachen, wer der neue Bürgermeister in Bodenwöhr wird. Stefan Rauch (SPD) fehlten 16 Stimmen, er scheidet aus.

Als nach dem Schließen der Wahllokale die ersten Ergebnisse im Rathaus eintreffen, wo sich zahlreiche Interessierte und die drei Bürgermeister-Kandidaten samt Familien eingefunden haben, hat Hoffmann mit 40 und mehr Prozent sofort deutlich die Nase vorne. Spannend ist lediglich die Frage, ob sich Rauch oder Süß für eine Stichwahl qualifizieren. In diesem Wettbewerb hat der SPD-Mann am Abend von Anfang an die Nase vorne, aber Süß holt von Mal zu Mal immer mehr auf. Der letzte Briefwahlbezirk gibt dann den Ausschlag. Als um 18.45 auch dessen Ergebnisse in die neue Wahl-Software der Gemeinde eingepflegt sind, hat Süß zum ersten und entscheidenden Mal die Nase vorne vor Rauch.

Verabschiedung von Richard Stabl: Schlichtes Ende einer Ära

Bodenwöhr

Geschäftsleiter Otto Eichinger verkündet gegen 19 Uhr im Rathaussaal das vorläufige Endergebnis. Es sieht Georg Hoffmann mit knapp 40 Prozent der Stimmen in Führung. Auf ihn fielen 839 der 2112 gültigen Stimmen. Hubert Süß sammelte 30,5 Prozent oder 644 Stimmen. 629 Stimmen oder 29,8 Prozent vereinigte schließlich Stefan Rauch auf sich. Damit hat er am Ende nur 0,7 Prozentpunkte weniger als Süß.

Am heutigen Abend ist Sitzung des Wahlausschusses, der das offizielle Ergebnis bekannt gibt. Am 10. Februar ist dann Stichwahl: Hoffmann gegen Süß.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.