23.06.2021 - 10:44 Uhr
BrandOberpfalz

Aus dem Gemeinderat: Mehreinnahmen und Montagehalle

Ein positives Rechnungsergebnis liegt den Brander Räten in der Gemeinderatssitzung vor. Zur Firma Mansory gibt es Neuigkeiten.

Große und teure Fahrzeuge fallen beim Vorbeifahren am Gelände der Firma Mansory auf. Hier in Brand werden die ohnehin edlen Gefährte noch einmal veredelt und in die ganze Welt verkauft. Bald werden sie nicht mehr zu sehen sein, denn Mansory erweitert die Montagehalle und überbaut diesen Bereich.
von Bertram NoldProfil

Die Kenntnisnahme des Rechnungsergebnisses von 2020 stand auf der Tagesordnung in der Sitzung des Gemeinderats. Bürgermeister Bernhard Schindler (CSU) trug die Zahlen vor. Während im ersten Nachtragshaushalt 2020 eine Rücklagenentnahme von 353.908 Euro erwartet wurde, errechnet sich laut Rechnungsabschluss 2020 eine Zuführung an die allgemeine Rücklage von 1.171.119 Euro. Dies bedeute gegenüber der Haushaltsplanung 2020 eine Verbesserung um 1.525.027 Euro.

Ursächlich dafür seien einige Mehreinnahmen beziehungsweise Ausgabeeinsparungen. Rund 137 000 Euro mehr Gewerbesteuer wurden eingenommen, auch die Entschädigung für Gewerbesteuermindereinnahmen wegen Corona in Höhe von rund 123 000 Euro spielen eine Rolle. Kräftig wirkt sich die Stabilisierungshilfe von 735.000 Euro aus. Beim Straßenbau nannte der Bürgermeister Einsparungen von 249.000 Euro. Erlöse aus Grundverkäufen beliefen sich auf 55.620 Euro. Den neuen Rücklagenstand zum 31.12.2020 gab Schindler mit 2.161.129 Euro an. Das Ergebnis nahm der Gemeinderat ohne Gegenstimme zur Kenntnis. Der Rechnungsprüfungsausschuss wird beauftragt, baldmöglichst die örtliche Rechnungsprüfung auszuführen.

Erweiterung der Montagehalle

Verkehrsteilnehmern, die die Straße von Brand nach Nagel befahren, fallen auf der Höhe von Bernlohe unweigerlich große Luxuslimousinen und auffallend lackierte Sportwagen auf, die auf dem Gelände der Firma MP Design & Technik GmbH abgestellt sind. Die Firma Mansory hat hier einen ihrer Standorte. Hier werden die ohnehin edlen Autos von Rolls Royce, Bentley, Ferrari, Lamborghini und vielen anderen Herstellern derartiger Fahrzeuge noch einmal veredelt und in die ganze Welt verkauft, wie auf Homepage der Firma nachzulesen ist. Oft steht eine größere Anzahl neuer Mercedes SUVs auf dem Gelände, Wagen von Rolls Royce und anderen Herstellern derart edler Gefährte in verschiedenen Ausführungen. Namen wie Stallone und Podolski tauchen auf der Homepage auf und weisen wohl auf die prominenten Kunden der Firma hin. Nicht nur Autos werden veredelt, auch Fotos von Motorrädern finden sich auf der Homepage.

Bald werden die Autos vor der Halle nicht mehr sichtbar sein, denn Mansory beabsichtigt, die bestehende Montagehalle zu erweitern. Der Bauantrag lag dem Gemeinderat vor. Geplant ist eine Erweiterung in südlicher Richtung, also da, wo jetzt aufgereiht die großen und schnellen Fahrzeuge stehen. Das Vorhaben befindet sich aus Sicht der Bauverwaltung der Verwaltungsgemeinschaft Neusorg im sogenannten Innenbereich und ist auch im Hinblick auf die bestehende Ortsabrundungssatzung im Ortsteil Bernlohe genehmigungsfähig. Die abwasser-, wasser- und straßenmäßige Erschließung im Bestand sei als gesichert zu betrachten. Also keine Einwände gegen das Vorhaben.

Gute Akustik

"Im Schlachthaus ist das Akustik-Problem beseitigt", informierte Bürgermeister Bernhard Schindler. Nach Aussagen der Sänger des Männergesangvereins sei das Ergebnis gut, es könne so bleiben. Wenn weitere Korrekturen nötig sind, könnten noch zwei Platten angebracht werden.

Bezüglich Baufortschritten erklärte Schindler, dass der Kreuzweg am 17. Juni asphaltiert worden ist, im Baugebiet „Brunnäcker“ ist der Straßenbau im Gange, dort werden derzeit Kabel verlegt.

"Im Schlachthaus ist das Akustik-Problem beseitigt."

Bürgermeister Bernhard Schindler

Mehr aus der Gemeinde Brand

Brand
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.