08.06.2021 - 09:18 Uhr
BrandOberpfalz

Große Sauerei im Waldkindergarten der "Goldbachtaler Wurzelzwerge"

Es ist gar nicht so einfach, an das Toilettenpapier im Klo-Häuschen zu kommen. Einem bislang Unbekannten ist dies aber gelungen. Der Täter hat seine Notdurft im Tipi der Einrichtung verrichtet und eine Sauerei angerichtet.
von Bertram NoldProfil

In den Pfingstferien hatte jemand im Tipi des Waldkindergartens seine Notdurft verrichtet. Der Täter hinterließ eine verschmierte Bank. So wie es aussieht, muss die großräumige Verunreinigung absichtlich geschehen sein. Es stellt sich die Frage: Wo liegt die Ursache bei einer solchen Tat? Ist es der allgemeine Verfall von Werten, Anstand und Moral oder geht es hier um mangelnde Bildung? Dem Personal des Waldkindergartens "Die Goldbacher Wurzelzwerge", der seine neue Heimat bei Frankenreuth in der sogenannten Waldabteilung „Saugraben“ gefunden hat, stockte der Atem, als es nach den Pfingstferien zurückkam in sein neues Paradies, das Tipi öffnete und nicht glauben konnte, was es dort sah: Da hatte jemand in dem Zelt, in dem sich die Kinder zu vielen Aktionen treffen, seine Notdurft verrichtet. Das „Ergebnis“ lag auf dem Boden, die Bank war verschmiert und selbst das Toilettenpapier der Kinder war benutzt worden. An dieses ranzukommen, erfordert nach den Aussagen von Leiterin Sabine Reindl richtige Verrenkungen. Die Tür zur Toilette war mit Kette und Vorhängeschloss versperrt, und es bedurfte wohl einiger Mühen, um an das Klopapier zu kommen. Das Team hofft, dass irgendjemand, der zufällig in der Nähe war, etwas Verdächtiges beobachtet hat, um dem Täter auf die Spur zu kommen. Vielleicht gelingt es der Polizei - denn die Verantwortlichen haben Anzeige erstattet.

Der Täter machte sich keinerlei Mühe, die Spuren zu beseitigen. Eher lag ihm daran, nach dem Bild, das er hinterlassen hat, ein Chaos zu schaffen.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.