15.02.2019 - 15:57 Uhr
BrandOberpfalz

Gute Chancen für die Sommerlounge 2020

Die Sommerlounge 2020 kommt findet im Landkreis Tirschenreuth statt. Brand hat gute Chancen, das Schaufenster für Industrie, Handwerk und Kultur mit Event-Charakter in der Gemeinde und im gesamten Fichtelgebirge ausrichten zu dürfen.

Die Resonanz auf die Einladung durch Wolfgang Doleschal (Mitte) ist sehr groß und erfreulich. Die Stimmung in den Vereinen hat sich positiv entwickelt. So entscheidet die Versammlung, die Planungen für die Sommerlounge 2020 anzupacken und eine Bewerbung einzureichen.
von Bertram NoldProfil

Die Gemeinde Brand hat gute Chancen, am 1. August 2020 die Sommerlounge des Fördervereins Fichtelgebirge gestalten zu dürfen. Das Schaufenster des Fichtelgebirges, das es seit fünf Jahren gibt, wird alle Jahre in einem anderen Ort veranstaltet. Die Burg Hohenberg war vergangenes Jahr dran, in diesem Jahr ist sie in Rehau. Fahrenbach und Bad Alexandersbad waren ebenfalls schon Veranstaltungsorte.

Der Landkreis Tirschenreuth war bislang außen vor - das soll sich 2020 ändern. Städte und Gemeinden aus dem Landkreis können sich bewerben, und vorerst hat, dank Wolfgang Doleschal, Brand die Nase vorn. Bereits beim Vorständetreffen im Oktober hatte er diese Ausstellung mit Event-Charakter in Sachen Wirtschaft, Handwerk und Kultur vorgestellt. Die Teilnehmer damals waren allerdings etwas überrascht, fühlten sich spontan von der Größenordnung her wohl auch überfordert. Doch auch Zustimmung gab es, und so wurde die Idee weiter verfolgt.

Die großen Vereine hatten intern über die Veranstaltung gesprochen - und langsam wuchs die Zustimmung. Im Januar war in Rehau eine Versammlung des Fördervereins Fichtelgebirge. Eine Delegation aus Brand mit elf Teilnehmern machte dort offenbar mächtig Eindruck: Die Gemeinde hatte mit dieser großen Teilnehmerzahl einen Beweis geliefert, dass sie daran ernsthaft interessiert ist.

Die Chancen, die Sommerlounge zu bekommen, waren in Rehau weiter gestiegen, nun müssen Nägel mit Köpfen gemacht werden. In einer Sitzung des Gemeinderats wurde Wolfgang Doleschal und Michael Brucker die Aufgabe übertragen, die weitere Planung in die Hand zu nehmen.

Nun waren Interessierte in den Gasthof "Waldfrieden" eingeladen, die Resonanz war mehr als erfreulich: 20 Einträge verzeichnete die Anwesenheitsliste. Alle ließen erkennen, dass die Chance, die die Sommerlounge für die Gemeinde bietet, nicht vertan werden dürfe. Eine Bewerbung soll erfolgen. Perfekt vorbereitet, präsentierte Doleschal alle Details. Er hatte auch schon die größte Hürde beseitigt: Ohne Genehmigung der Sperrung der Staatsstraße würde es die Veranstaltung nicht geben. Die verkehrsrechtliche Angelegenheit war zu klären.

Bereits am Tag nach der Tagung in Rehau hatte Doleschal bei der Behörde ein Gespräch geführt und einen Entwurf vorgelegt - mit positivem Ergebnis. Bei der weiteren Planung erweist es sich nun als äußerst günstig, dass durch die viermalige Organisation des Schaffestes auf die große Erfahrung und die Logistik des Fichtelgebirgsvereins zurückgegriffen werden kann, auch wenn das Fest noch größer dimensioniert sein wird. Ein Motto muss nun erstellt und ein Meilenstein, das "Bleibende", muss gefunden werden. Ziel ist nicht nur die wirtschaftliche und kulturelle Darstellung der Gemeinde. Noch wichtiger ist die Förderung der Dorfgemeinschaft, die durch die Dorferneuerung nicht gelungen ist. Freiwillige Helfer müssen gefunden werden, am besten durch persönliche Ansprache, um dann gemeinsam zu planen, gemeinsam vorzubereiten und das Fest als gemeinsames Werk zu erleben. Am Ende sollte das "Wir-Gefühl" stehen, das Voraussetzung für eine Veranstaltung dieser Größenordnung ist.

Eine Gruppe von vier Leuten wird nun daran gehen, eine Bewerbung zu erstellen und das Projekt zu skizzieren. Am 18. März ist dann die nächste Zusammenkunft im größeren Kreis, um diesen Entwurf zu besprechen, gegebenenfalls zu ändern oder zu ergänzen und dann auch abzusegnen.

Hintergrund:

Immer an einem Donnerstag

Die Sommerlounge ist immer an einem Donnerstag. Das Vorprogramm beginnt um 14 Uhr, der offizielle Teil um 16 Uhr. Offizielle Schluss ist um 21 Uhr, dann beginnt der inoffizielle Teil mit offenem Ende.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.