18.10.2020 - 09:35 Uhr
BrandOberpfalz

Kein abgespeckter Corona-Veranstaltungskalender in Brand

von Bertram NoldProfil

Wie ist das mit einem Veranstaltungskalender in der Corona-Zeit? Soll für 2021 einer erstellt werden oder nicht? So unsicher wie in diesem Jahr war die Planung noch nie. Doch die Versammlung der Brander Vereinsvorstände folgte der Empfehlung des Bürgermeisters: Bernhard Schindler ist der Meinung, die Termine festzulegen sei besser als einen ziemlich leeren Kalender zu erstellen. Das Leben gehe weiter und werde sich irgendwann wieder bessern; ein Kalender mit wenigen Terminen würde das nicht verdeutlichen.

Zweiter Bürgermeister Christian Drehobel begrüßte viele der Verantwortlichen der Vereine, weit verteilt im Mehrzwecksaal - das erfordert die Lage. Viele Vereine hatten ihre Termine bereits bei Jutta Graf in der Gemeindekanzlei eingetragen und so konnte die Aufstellung 2021 zügig über die Bühne gehen.

Der Bericht über die finanzielle Lage der Kasse der Vereine stand am Anfang auf dem Programm. Kassier Ludwig König hatte sich entschuldigt, seinen Bericht trug Christian Drehobel vor.

Im Raum stand auch die Frage von Ingrid Kuhbandner, die den Kalender druckreif macht, nach einer finanziellen Anerkennung ihrer Tätigkeit. Die Versammlung bewilligte dies und nahm den Vorschlag von Christian Drehobel an, den Betrag so anzusetzen wie den der Beauftragten der Gemeinde für die einzelnen Bereiche wie Jugend und Senioren. Das müsse finanziert werden und dies geschieht durch Anhebung der Kosten für die eingedruckte Werbung. Ein Blatt kostet künftig 75 Euro, der Kopf 150 Euro.

Wegen der unsicheren Lage treffen sich auf Vorschlag von Stefan Jungnickl die Vorstände im Frühjahr noch einmal, um den aktuellen Stand zu besprechen. Sein Argument war stichhaltig: „Trägheit wird zur Gewohnheit!“ Das wollte niemand und die Versammlung begrüßte den Vorschlag. Der Volkstrauertag wird begangen, vielleicht mit abgeändertem Ablauf, ebenso findet der Neujahrsempfang statt. Noch bis 15.November sind Terminänderungen seitens der Vereine möglich.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.