07.06.2021 - 12:12 Uhr
BrandOberpfalz

Männergesangverein "Max Reger": Gelungene erste Chorprobe nach langer Pause

Optimales Wetter herrschte bei der ersten Chorprobe des Männergesangvereins "Max Reger" am "Schlachthaus" nach langer Pause.
von Bertram NoldProfil

Strahlende Gesichter gab es bei der ersten Chorprobe des Männergesangvereins "Max Reger" am Ende einer langen Durststrecke: Zumindest im Garten neben dem neuen Domizil kamen die Mitglieder nach über einem Dreivierteljahr verordneter Pause im Garten am "Schlachthaus" zusammen. Genügend Stühle für den Außenbereich sind vorhanden, auch an Kissen wurde gedacht. Dem Endziel aber - dem neuen Probenraum „Schlachthaus“ - stehen noch mehrere Gründe entgegen: Zum einen verhindert immer noch Corona eine Zusammenkunft in Chorstärke in einem abgeschlossenen Raum, zum anderen stehen noch Korrekturen an der Akustik aus. Sie sind bereits in Auftrag gegeben und sollen demnächst fertig werden. Das Haus ist auch noch nicht offiziell eröffnet, die Pandemie hat vieles verändert und ließ auch manche Träume platzen.

Umso positiver: Bei der ersten Probe stellten die Sänger fest, dass der Brander Männerchor – fast vollzählig anwesend - nichts verlernt hat. Ein paar kurze Einsing-Übungen und schon waren die Männer des MGV "Max Reger" wieder in ihrem Element und hatten auch gleich Gelegenheit, die alte Stärke wieder unter Beweis zu stellen: Nebenan wurde Geburtstag gefeiert, und es dauerte auch gar nicht lange, bis die jungen Gäste auf die Terrasse umgezogen waren, um aus sicherer Entfernung zuzuhören. Die Hygieneregeln sind immer noch einzuhalten und auf dieser Basis werden auch die Chorproben abgehalten. Doch „Freunde erhebt das Glas“ und „Singt mit uns, trinkt mit uns“ war auch mit etwas Abstand gut zu vernehmen. Das obligatorische „Stamperl“ folgte umgehend. Dafür gab es mit „Funiculi, finicula“ noch eine schwungvolle Zugabe. Das Wetter war optimal: nicht zu kalt, nicht zu warm und auch keine Mücken. Einziger und großer Nachteil war die Lautstärke von der Straße her. Doch die Sänger nehmen diesen noch einmal in Kauf und treffen sich nächsten Freitag erneut am gleichen Ort, wenn die Witterung passt. Dann wird man sehen, wie es weitergeht.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.