16.02.2020 - 15:01 Uhr
BrandOberpfalz

Neuer Transporter für Wasserzweckverband: "Jeder Tropfen zählt!"

Der Wasserzweckverband "Oberes Fichtelnaabtal" bekam nach zwölf Jahren einen neuen Transporter. Überreicht wurde das Fahrzeug bei der Firma Auto Brucker in Brand.

Fahrzeugübergabe im Autohaus Brucker: (von links) Michael Brucker, WZV-Vorsitzender Peter König, Geschäftsführer Thomas Prechtl, Raffael Kohlhofer vom Autohaus Brucker, Michael Prechtl, Tobias Nickl, Bernhard Schmidt und Wassermeister Gerhard Daubner.
von Bertram NoldProfil

Künftig wird die Bedeutung des Wassers allen Bürgern auf der Straße deutlich gemacht, vielleicht sogar mehrmals am Tag: "Jeder Tropfen zählt!", steht bereits in großen Buchstaben in der Werkstatt im Maschinenhaus des Wasserzweckverbandes "Oberes Fichtelnaabtal".

Nun ziert diese Feststellung auch das neue Fahrzeug des Verbandes. Ein solches wurde nötig, weil das alte bereits zwölf Jahre alt war und schon 160 000 Kilometer auf dem Buckel hatte. Ein VW Transporter T 6.1 wurde angeschafft. Bei der Übergabe im Autohaus Brucker in Fuhrmannsreuth war die gesamte Mannschaft des Wasserzweckverbandes anwesend.

Der Verband hat die Aufgabe, stets für sauberes Wasser zu sorgen, erklärte Vorsitzender Peter König. Das Versorgungsgebiet sei groß, es reiche von Fichtelberg bis Schurbach. Da sei es nötig, für die verschiedensten Einsätze mobil zu sein. "Längst haben sich die Menschen daran gewöhnt, am Morgen den Wasserhahn aufzudrehen und kristallklares Wasser genießen zu können. Doch wehe, wenn dieser gute Tropfen einmal ausbleibt!", betont König.

Das Personal des Wasserzweckverbandes sorgt für die optimale Versorgung. Peter König nahm die Fahrzeugübergabe zum Anlass, dem Personal für seine Einsatzbereitschaft zu danken. "Natürlich war es selbstverständlich, dass die, die damit umgehen, bei der Ausstattung auch mitreden durften", erklärte König. Er dankte zudem der Firma Brucker für die gute Beratung und auch für die Fairness bei der Preisgestaltung.

Wer den Blumenstrauß erhalten sollte, mit dem sich die Firma Brucker bedankte, konnte abschließend nicht geklärt werden. Jedoch wurde der Vorschlag, ihn den Mitarbeiterinnen in der Geschäftsstelle, die nicht dabei sein konnten, zu übergeben, positiv bewertet.

TIR WZ 120 wird das künftige Kennzeichen des Transporters sein, der durch die Verbandsgemeinden fahren wird. Die Buchstaben WZ stehen für "Wasser" und "Zweck", die "1" bedeutet, dass es das erste Auto ist (es gibt auch ein zweites) und die "20" hält das Jahr der Anschaffung fest. Firmenvertreter und Vorsitzender Peter König wünschten "Allzeit gute Fahrt!"

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.