06.01.2020 - 15:43 Uhr
BrandOberpfalz

Sternsinger treffen auf spendenfreudige Menschen

Dem traditionellen Neujahrsempfang der Gemeinde Brand geht stets ein Gottesdienst voraus, an dessen Ende die Sternsinger ausgesendet werden. Diese werden dann im Mehrzwecksaal stets als besondere Gäste begrüßt.

Drei Gruppen von Sternsingern brachten den Segen des Weihnachtsfestes in die Häuser. Oberministrantin Eva Glowka selbst (Zweite von rechts) ging mit dieser Gruppe von Haus zu Haus.
von Bertram NoldProfil

Sie werden den Segen in die Wohnungen und Häuser bringen und um eine Spende bitten, erklärte Bürgermeister Ludwig König. Die Sternsinger-Aktion gebe es seit 1959. Heuer stehe sie unter dem Motto "Frieden! Im Libanon und weltweit Segen bringen, Segen sein".

König dankte allen Kindern und Jugendlichen, die sich dafür zur Verfügung stellen. Danach bat er sie um den Segensspruch und überreichte ihnen eine Spende.

Drei Gruppen der Ministranten gingen dann von Haus zu Haus, trugen ihre Texte vor und baten um eine Spende. Bei Geld bleibt es da meist nicht. Nicht nur die Kasse, auch die Tasche mit den Süßigkeiten war am Ende gut gefüllt. Kirchenpfleger Klaus Brunner kann 2095 Euro für den Libanon und andere Krisenherde überweisen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.