20.03.2020 - 16:21 Uhr
BrandOberpfalz

"Wurzelzwerge" bleiben daheim

Der neue Waldkindergarten ist ein wunderschöner Ort für kleine Mädchen und Buben. Frische Luft stärkt je schließlich das Immunsystem. Aber momentan ist natürlich Schicht im Schacht.

Rückwirkend zum 1. März erhielt der Waldkindergarten in Brand seine offizielle Betriebserlaubnis. Erzieherin Sabine Reindl (links) ist die Leiterin der Einrichtung und wird von Erzieherin Manuela Schneider unterstützt., unterstützt.
von Bertram NoldProfil

Absolute Ruhe herrscht derzeit in dem Waldstück unterhalb des Sportplatzes, wo der Waldkindergarten angesiedelt ist. Denn auch die „Goldbachtaler WichtelZWERGE“ müssen daheimbleiben. Die Schließung wegen der Corona-Epidemie gilt natürlich auch für Waldkindergärten. Eigentlich sollte der März zu neuer Aufbruchsstimmung verhelfen, denn rückwirkend zum 1.März hat der Waldkindergarten „Die Goldbachtaler WurzelZWERGE e.V.“, so der offizielle Name, seine Betriebserlaubnis erhalten.

Ende August 2019 wurde der Verein gegründet und innerhalb von sechs Monaten waren alle Formalitäten erledigt. Seit Anfang dieses Monats liegt nun die offizielle Betriebserlaubnis für eine staatlich anerkannte Einrichtung - einen Waldkindergarten in Brand - vor. Das bedeutet gleiche staatliche Förderungen wie ein Regelkindergarten für maximal 20 Kinder ab drei Jahren, aber auch für jüngere Kinder. Eine Erweiterung der Gruppe ist nach Rücksprache mit dem Jugendamt möglich. Das Angebot gilt für Kinder aus Brand, aber auch Kinder aus umliegenden Gemeinden sind herzlich willkommen. Derzeit sind fünf Kinder für den Waldkindergarten angemeldet. Hätte es die Zwangspause nicht gegeben, wäre die Zahl im Anfang April auf neun angestiegen. So wird es wohl mindestens bis 20. April dauern, sollte die Schließung bis dahin aufgehoben werden.

Der SSV Brand stellt seine Sporthalle im Sportheim als Notunterkunft bei extrem schlechtem Wetter zur Verfügung. Im Rahmen eines Azubi-Projektes entsteht derzeit eine neue Homepage. Auch im facebook ist der Waldkindergarten zu finden.

„Der Waldkindergarten ist ein Haus ohne Dach und Wände“ heißt es in dem neuen Flyer. Der Wald ist ein riesiger Spielplatz und die Kinder sind immer an der frischen Luft und stärken so ihr Immunsystem. Die Neugierde wird geweckt und das Erleben der Jahreszeiten wird zu einem nachhaltigen sinnlichen Erlebnis. Die Kinder lernen Freude teilen, ziehen sich auch einmal zurück, um zu verweilen, zu träumen und finden Freunde. „Die Wunderwelt „Wald“ ist Wintermärchen und Sommertraum, Abenteuerland und Waldschule.“ Wer den Waldkindergarten sucht, fährt, aus Richtung Kemnath kommend, die erste Straße, die Jahnstraße, rechts zum Wald hinauf. Am Sportplatz angekommen, weist ein Schild auf den Waldkindergarten hin, den man nach wenigen Metern Richtung Fichtelnaabtal erreicht.

Gutes aus der Waldküche!
Waldkindertage:

Anmeldung per Telefon und Email

Die geplanten Anmeldetage für das laufende und kommende Kindergartenjahre wurden aufgrund der Gefahrenlage abgesagt. Kontaktaufnahme ist über das „Waldhandy“ von Sabine Reindl, unter der Nummer 0170 8300 818, oder über die Email-Adresse goldbacher.wurzelzwerge[at]gmail[dot]com möglich.

Wurzelzwerge auf dem Weg nach oben
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.