29.11.2019 - 11:55 Uhr
BruckOberpfalz

Auto kollidiert mit Güterzug

An einem unbeschrankten Bahnübergang in Bruck übersieht ein Autofahrer einen herannahenden Güterzug. Es kommt zum Zusammenstoß - glücklicherweise mit glimpflichen Folgen.

An einem unbeschrankten Bahnübergang in Bruck übersah ein Autofahrer einen Güterzug.
von Benjamin Tietz Kontakt Profil

Ein 56 Jahre alter Autofahrer war am Donnerstag um 9.54 Uhr auf dem Sandmühlweg in Bruck in Richtung Sollbacher Straße unterwegs. An einem unbeschrankten Bahnübergang achtete der Autofahrer laut Polizeibericht offenbar nicht auf den Zugverkehr: Aus Richtung Nittenau nahte ein mit Schotter beladener Güterzug. Dennoch fuhr der 56-Jährige auf die Gleise.

Der Lokführer konnte trotz einer Notbremsung nicht mehr rechtzeitig anhalten. Durch die Wucht des Zusammenstoßes wurde das Auto in ein Feld geschleudert. Der Fahrer überstand den Unfall glücklicherweise unverletzt. Auch im Führerstand der Lok wurde niemand verletzt. Der langsam fahrende Zug hatte vorschriftsmäßig mehrfach vor dem Bahnübergang gehupt. Den Schaden beziffert die Polizei auf insgesamt rund 6000 Euro. "Der Pkw musste abgeschleppt werden", heißt es abschließend im Bericht.

In Bruck kollidierte ein Zug mit einem Auto.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.