15.10.2020 - 19:52 Uhr
Brünst bei GeorgenbergOberpfalz

Schrecksekunden in der Abenddämmerung

Sein Leben lang musste der Brandleider noch keinen Notruf absetzen. Am Donnerstagabend ist es aber soweit. Feuerwehrkräfte bringen den Garagenbrand schnell unter Kontrolle. Es entsteht rund 10 000 Euro Sachschaden.

von Elisabeth DobmayerProfil

Als der Sohn am frühen Abend gegen 16.45 Uhr von der Arbeit nach Hause kommt, sieht er bereits Rauschschwaden aus der Garage seines elterlichen Anwesens aufsteigen. Geschwind läuft er ins Haus und schlägt Alarm. Der Vater wählt umgehend die 112 und setzt bei der Integrierten Leitstelle in Weiden den Notruf ab. Schnell sind die Feuerwehrkräfte aus Brünst vor Ort und beginnen umgehend mit den Löscharbeiten. Nacheinander trafen auch die Kameraden aus Georgenberg, Pleystein, Neudorf und Neuenhammer ein.

Brand in Floß

Floss

Innerhalb kürzester Zeit haben die Einsatzkräfte jedoch das Feuer unter Kontrolle. Auch ein BRK-Rettungsteam trifft mit Einsatzleiter Marco Rappl vorsorglich am Brandherd ein. Die kleine Garage, die etwas abseits vom Wohnhaus steht, beherbergt einen Party- und Aufenthaltsraum. Zum Brandzeitpunkt befindet sich allerdings niemand in diesem Gebäude. Die ermittelnden Polizeibeamten von der Grenzpolizei Waidhaus, die die verhinderten Vohenstraußer Kollegen unterstützten, gehen nach ersten Recherchen von einem technischen Defekt als Brandursache aus. Fremdverschulden dürfte nach Polizeiangaben ausscheiden. Den Gesamtschaden beziffern die Polizisten auf rund 10 000 Euro. Der Garagenraum, der mit Holz ausgekleidet war, brennt völlig aus. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Die eingesetzten Feuerwehrkräfte rücken mit schwerem Atemschutz vor.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.