21.06.2019 - 13:12 Uhr
BurglengenfeldOberpfalz

Hilfe zur Orientierung am Fluss

Bootswandern ist eines der touristischen Highlights im Landkreis Schwandorf. Nun gibt es neue Schilder, die den Paddlern die Orientierung erleichtern.

Die Vertreterinnen des Tourismuszentrums Nabburg, Alexandra Beier (rechts) und Julia Braun (links) stellten an der sanierten Anlegestelle in Burglengenfeld gemeinsam mit Landrat Thomas Ebeling (Zweiter von links) und Bürgermeister Thomas Gesche (Zweiter von rechts) die neue Bootswanderkarte vor.
von Rudolf Hirsch (RHI)Profil

Das "Tourismuszentrum Oberpfälzer Wald" bewirbt das Bootwandern auf der Naab mit einer neuen Karte. Darauf eingetragen ist auch die sanierte Aus- und Einstiegsstelle in Burglengenfeld, die Büroleiterin Alexandra Beier gemeinsam mit Landrat Thomas Ebeling und Bürgermeister Thomas Gesche der Bestimmung übergab.

Wer die 100 Kilometer lange Strecke von Luhe-Wildenau bis zur Mündung der Naab in die Donau paddeln will, muss zahlreiche Wehre überwinden. Eines davon befindet sich an der Pithiviers-Brücke in Burglengenfeld. Dort muss der Paddler den Fluss verlassen und sein Boot 300 Meter weit tragen, um anschließend die Fahrt fortsetzen zu können. Um den Bootswanderern die Orientierung zu erleichtern, haben der Landkreis Neustadt an der Waldnaab, das Wasserwirtschaftsamt Weiden, der Kanu-Club Schwandorf und das Tourismuszentrum Oberpfälzer Wald die Bootsbeschilderung erneuert und digitalisiert.

"Alle Ein- und Ausstiege und Wehre sind nun übersichtlich ausgeschildert", erklärte Alexandra Beier bei der Vorstellung des Faltblattes. Auch unerfahrenen Paddlern biete die Karte Orientierung. Der Bootswanderer bekomme Hinweise auf Sehenswürdigkeiten und Übernachtungsmöglichkeiten entlang der Strecke.

"Die gesamte Beschilderung ist im Geoinformationssystem des Landkreises digitalisiert", erklärt Alexandra Beier. Sie bietet den Paddlern auf Naab und Regen aktuelle Prospekte im Internet unter der Adresse www.oberpfaelzerwald.de an.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.