31.03.2019 - 11:20 Uhr
BurglengenfeldOberpfalz

Juradistl feiert 15-Jähriges

Die Naturschutzmarke Juradistl feiert 15-jähriges Bestehen. „Wir wollen die Erfolgsgeschichte fortschreiben“, sagt der Vorsitzende des Landschaftspflegeverbandes, Landrat Thomas Ebeling

Gastronom Josef Augustin (rechts) servierte zum Auftakt der Aktionswochen" Ragout und Braten vom Juradistl-Lamm. Bürgermeisterin Maria Steger, Landrat Thomas Ebeling und Bürgermeister Josef Gruber (von links) ließen sich das Menü schmecken.
von Rudolf Hirsch (RHI)Profil

Bei der Eröffnung der diesjährigen Aktionswochen im Gasthaus "3 Kronen" in Burglengenfeld servierte Küchenchef Josef Augustin servierte Ragout und Braten vom Lamm, das sich von den Trockenrasen auf dem Kreuz- und Burgberg in Burglengenfeld und auf dem Münchhofener Berg in Teublitz ernährt hat.

"Schützen durch Nützen" lautet das Motto des Juradistl-Projekts. "Die Schafe weiden auf den Hängen des Juragesteins und sichern damit die Artenvielfalt der Trockenrasen", erklärt Projektmanager Thomas Schwarz. Die Tiere ziehen von Ort zu Ort, tragen die Sporen der Blüten mit auf die nächste Weide und sorgen damit für eine Verbreitung der Pflanzen.

Der Geschäftsführer des Landschaftspflegeverbandes, Christian Meyer, erklärt damit "die einzigartige Vielfalt im Oberpfälzer Jura". Zur Biotoppflege und zum Erhalt der Artenvielfalt kommt die Vermarktung des Lamm- und Rindfleisches, der Apfelschorle und des Honigs aus der Region hinzu. Bei der Auftaktveranstaltung am Freitag hob Landrat Thomas Ebeling die gute Zusammenarbeit von Schäfern, Gastronomen, Metzgereien und dem Landschaftspflegeverband hervor.

Im Landkreis haben sich sechs Gastwirte, drei Metzgereien, ein Schlacht- und Zerlegebetrieb sowie ein Hofladen der Vermarktung der Juradistl-Produkte verschrieben. "Damit bleiben mit der Marke betriebliche Wertschöpfung und Kaufkraft in der Region", stellte der Landrat fest. Zu den Gasthäusern der ersten Stunde gehört der "Gasthof zu den 3 Kronen" in Burglengenfeld. Inhaber Josef Augustin empfiehlt als Vorspeise ein Lammragout mit Kartoffelbrei und Fenchel und als Hauptgericht Lammbraten mit Gemüse, Chorizo und Auflaufkartoffeln. Das Menü genossen neben dem Landrat auch die Bürgermeisterin von Teublitz, Maria Steger, und der dritte Bürgermeister von Burglengenfeld, Josef Gruber.

Gerichte vom Juradistl-Lamm bieten in den nächsten Wochen folgende Speiselokale an: Waldhotel Schwefelquelle in Schwandorf, Brauereigasthof Plank in Wiefelsdorf, Rathausstuben in Wackersdorf, "Gasthof 3 Kronen" und "Zum Jozef" in Burglengenfeld und "Einkehr zur Alten Post" in Ponholz. Lammfleisch haben der Hofladen Brunner in Schwandorfer-Richt sowie die Metzgereien Pesold in Nabburg, Meindl in Burglengenfeld und Wilhelm in Teublitz im Angebot. Sie geben Tipps zur Zubereitung.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.