30.10.2018 - 09:02 Uhr
Burgstall bei HirschauOberpfalz

Kleine Feuerwehr Krondorf/Burgstall zeigt große Leistung

Die 13 kann auch Glück bringen. Denn genau so viele Aktive der Feuerwehr Krondorf/Burgstall waren es, die sich der Leistungsprüfung „Die Gruppe im Löscheinsatz“ unterzogen und diese erfolgreich meisterten.

Vorsitzender Peter Hofmann (links) sowie (von rechts) Kreisbrandmeister Marco Weiß, Kreisbrandinspektor Martin Schmidt, stellvertretender Kommandant Richard Amme und Kommandant Helmut Götz gratulieren den Prüflingen Martin Dotzler, Ann-Kathrin Müller, Michael Dotzler, Claudia Hofmann, Fabian Müller, Tim Preißer, Andreas Amann, Thomas Scharl, Markus Stauber, Uli Scharl, Stefan Dotzler, Peter Siegert und Florian Dotzler zur bestandenen Leistungsprüfung, >
von Adele SchützProfil

Nach der Theorie mit Gerätekunde ging es in die Praxis. Zuerst galt es für die Prüflinge, einen Feuerwehrknoten anzulegen, dann einen kompletten Löschangriff zu meistern. Die Freude war groß, als die Teilnehmer hörten, dass sie die Prüfung bestanden und die Auszeichnungen der Stufen eins bis vier erreicht hatten. Im Vorfeld hatten sich die jungen Feuerwehrleute an drei Samstagen intensiv auf die Leistungsprüfung vorbereitet. Kommandant Helmut Götz stellte heraus, dass es bei Einsätzen sehr wichtig sei, das Handwerkszeug zu beherrschen. "Jeder muss sich auf den anderen verlassen können“, betonte er. Bei dieser letzten Leistungsprüfung mit dem 30 Jahre altem Fahrzeug hätten erschwerte Prüfungsbedingungen geherrscht. Denn die Entnahme der Geräte ist nach seinen Aussagen hier um einiges umständlicher. Im kommenden Frühjahr erwarte die Wehr ihr neues Fahrzeug. Zum Abschluss gab es für die Teilnehmer eine Brotzeit.

Die Prüflinge mussten eine Saugleitung binnen 100 Sekunden fehlerfrei aufbauen.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.