BMW brennt völlig aus

Der BMW-Fahrer wäre in ein paar Minuten zu Hause gewesen. Kurz vor dem Parkplatz Ulrichsberg fällt plötzlich der Motor aus und es raucht aus dem Armaturenbrett. Geistesgegenwärtig lenkt er sein Auto auf den Parkplatz.

von Elisabeth DobmayerProfil

Für den Fahrer eines 5er BMW war es am Sonntag eine sehr emotionale Erfahrung, als er sein Fahrzeug lichterloh in Flammen aufgehen sah und nicht eingreifen konnte. Hilflos stand er mit einem Freund dabei und musste tatenlos zusehen, wie sein sieben Jahre alte BMW ein Raub der Flammen wurde.

Gegen 9.30 Uhr befand sich der Waidhauser auf der Autobahn A 6 auf dem Weg zu seinem Heimatort. Kurz vor dem Parkplatz Ulrichsberg schaltet plötzlich der Motor ab, und er sah bereits Rauch aus dem Motorraum aufsteigen. Geistesgegenwärtig lenkte der Fahrer seinen BMW noch auf den Parkplatz hinein und verließ das Fahrzeug. Im Nu brannte das gesamte Auto. Die schwarze Rauchwolke war von weitem auszumachen. Mehrere Meter hoch züngelten die Flammen in den Himmel. Immer wieder unterbrachen laute Knallgeräusche den morgendlichen Frieden auf dem Parkplatz, der zu diesem Zeitpunkt relativ wenig frequentiert war.

Lediglich einige Lkw-Fahrer wurden unsanft aus dem Schlaf gerissen und schauten entgeistert dem Geschehen zu. Die Pleysteiner Floriansjünger mit Kommandant Markus Völkl bekämpften die Flammen nach ihrem Eintreffen mit einem Wasser-Schaum-Gemisch. Die Parkplatz-Zufahrt sperrten die Wehrleute der Stützpunktwehr aus Vohenstrauß mit dem Verkehrssicherungsanhänger ab.

Erst drei Minuten später wurde offenbar die Pleysteiner Feuerwehr noch hinzugezogen, die eigentlich für diesen Bereich zuständig gewesen wäre. Einige Feuerwehrmänner äußerten sich verärgert über die Alarmierungskette. Auch Kreisbrandinspektor Martin Weig aus Vohenstrauß, der mit Kreisbrandmeister Matthias Schmidt aus Hagendorf vor Ort war, konnte diesbezüglich keine Erklärung abgeben.

Laut der Beamten der Verkehrspolizeiinspektion aus Weiden sei bei der Brandursache von einem technischen Defekt auszugehen. Verletzt wurde niemand. Vorsorglich war auch das Rote Kreuz vor Ort. Den wirtschaftlichen Totalschaden des BMW schätzten die Beamten auf mindestens 20.000 Euro. Der Verkehr auf der Autobahn war zu keiner Zeit beeinträchtigt, da sich das Vorkommnis nur abseits auf dem Parkplatz abspielte.

Unfassbar: Eine 22-Jährige aus Weiden kommt bei einem tragischen Unglück ums Leben.

Weiden in der Oberpfalz

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.