12.06.2018 - 07:28 Uhr
Cham in der OberpfalzOberpfalz

Bilanz zu Gewittern: 40 Einsätze im Kreis Cham

Die Polizei zieht Bilanz zu den Gewittern am Montag. Schwere Schäden gibt es im Landkreis Cham/Furth im Wald.

Die Unwetterlage nimmt kein Ende.
von Elisabeth Saller Kontakt Profil

Schon am Montagnachmittag gegen 16.30 Uhr ging ein Gewitter über Cham und Furth im Wald nieder. Am Montagabend zwischen 20.30 und 22.30 Uhr mussten Rettungskräfte noch einmal zu 40 witterungsbedingten Einsätzen ausrücken, heißt es im Bericht des Polizeipräsidiums Oberpfalz. Eine neue Starkregenfront mit Sturm aber ohne Hagel zog schwerpunktmäßig über die Landkreise Regensburg, Amberg-Sulzbach und Neumarkt. Die Anwohner meldeten vor allem umgestürzte Bäume, überschwemmte Straßen, vereinzelt vollgelaufene Keller, und aufgeschwemmte Gullideckel. Im Landkreis Amberg-Sulzbach schlug bei Ursensollen ein Blitz in ein Trafohäuschen ein. Personen wurden nicht verletzt.

Themenseiten:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.