29.03.2020 - 13:55 Uhr
Cham in der OberpfalzOberpfalz

Mesner planen große Wallfahrt

Der Regionalverband der Mesner hat – vor der Corona-Krise – im Pfarrheim St. Jakob in Cham seine Termine abgestimmt. Neben den regelmäßigen Mesnertreffen gibt es auch Angebote auf Diözesanebene.

von Externer BeitragProfil

Vorsitzender Josef Pflug freut sich über die aktiven Mitglieder. Beim ersten Mesnertreffen im April 2019 in Obertrübenbach wurde der Bayrische Kreuzweg mit Pfarrer Holger Kruschina in der "Engelsgasse" gebetet. In der Generalversammlung des Diözesanverbandes in Bruck wurde die neue Diözesanvorstandschaft gewählt und das Kloster Reichenbach besichtigt.

Im Juli stand ein Work-Shop "Blumenschmuck im Kirchenjahr" in Gleißenberg auf dem Programm. Dabei führte man die Mesner im theoretischen und praktischen Teil in ihre Arbeit ein. Im August kamen die Mesner in Seebarn zusammen, wo Johannes Spindler den Primizsegen spendete. Die Besichtigung des Dorfmuseums und des Felsenkellers durfte nicht fehlen. Beim letzten Treffen im Herbst in Lam wurden der Waldfriedhof, die Urnenstätte und der Rosengarten besichtigt - Anschauungsbeispiele, die abschließend diskutiert wurden. Josef Pflug nahm an der Arge-Tagung der süddeutschen Mesner in Friedberg bei Augsburg teil. Dem Kassenbericht von Michael Vielreicher ist ein positives Ergebnis zu entnehmen. Lob gibt es auch von Diözesanebene: Vorsitzender Robert Feigl ist beeindruckt von der geleisteten Arbeit. Für den Bereich der Diözese ist folgendes Programm zusammengestellt worden: Ein Einführungskurs für neue Mesner wird im Juli in St. Wolfgang in Regensburg angeboten. Die Fortbildungswoche im November in Hofstetten bei Falkenstein legte Feigl den anwesenden Mesnern sehr ans Herz und an der großen überregionalen Mesnerwallfahrt 2021 in Regensburg werden etwa 1000 Mesner teilnehmen.

Pfarrer Holger Kruschina gibt noch einen geistlichen Impuls zum bevorstehenden Osterfest: Das österliche Fest wurde zu Beginn von jüdischen Christen begangen. Anfangs in einer nächtlichen Feier, am Tage wurde gearbeitet, somit war das Feuer/Licht der Ursprung und daraus entstand die Osterkerze. Die Lesegottesdienste wurden von der Christenzeit übernommen und in das Griechische übersetzt. So entstand im Laufe der Zeit der Wortgottesdienst. Später wurde die lateinische Sprache vereinheitlicht. In der heutigen Zeit sind neun Lesungen in der Osternacht vorgesehen. Früher wurde das Osterfest an einem Tag gefeiert. Heute kennen die Gläubigen die Feier hingegen als "Trideum" an drei österlichen Tagen.

Veranstaltungen für Mesner:

Die Termine

4. Mai: Mesnertreff mit dem Regionalverband Landshut in Straubing (8.45 Uhr Busfahrt nach Straubing, Gottesdienst in St. Jakob, Mittagessen, gemeinsame Zeit oder zur freien Verfügung. Nachmittags Andacht in der Ursulinenkirche, 17 Uhr Heimfahrt); 14. Juli: Mesnertreff in Neukirchen bei Hl.Blut (17 Uhr Treffpunkt, Besichtigung des Klostergartens, Gottesdienst in der Wallfahrtskirche, Grillabend im Gasthaus Bräu in Vorderbuchberg); 5. Oktober: Mesnertreff in Niedermurach (13.30 Uhr Treffpunkt, Rosenkranzandacht mit Kirchenführung in St. Martin, Führung im neuen Pfarrheim mit Beisammensein. Referat durch Pfarrer Holger Kruschina zum Thema "Direktorium").

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.