18.01.2021 - 11:50 Uhr
Cham in der OberpfalzOberpfalz

Schneeunfälle in der Oberpfalz: Transporter rutscht in Gebrauchtwagenhandel

In der Oberpfalz kam es am Morgen auf schneeglatten Fahrbahnen zu 15 Unfällen. Mehrere Personen wurden dabei leicht verletzt. Ein beladener Autotransporter rutschte im Landkreis Cham auf das Grundstück eines Autohändlers.

14 Unfälle auf schneeglatten Straßen in der Oberpfalz.
von Mareike Schwab Kontakt Profil

Im morgendlichen Berufsverkehr kam es am Montag, 18. Januar, laut dem Polizeipräsidium Oberpfalz zu insgesamt 15 Unfällen. Bei vier der 15 Unfälle wurden Personen leicht verletzt. Bei elf entstand ein Blechschaden. Laut Polizeisprecherin seien schneeglatte Straßen der Grund für die Unfälle gewesen.

Autotransporter rutscht in Gebrauchtwagenhandel

Ein beladener Autotransporter geriet am Montagmorgen auf der schneeglatten Kreisstraße zwischen Cham und Schorndorf ins schlingern. An der Ortsdurchfahrt von Radling, einem Gemeindeteil von Schorndorf, kam der Transporter von der Fahrbahn ab und rutschte auf die Verkaufsfläche eines Gebrauchtwagenhändlers. An der angrenzenden Gartenmauer kam er dann zum Stillstand. Die Fahrerkabine des Lastwagen verkeilte sich dabei mit einem parkenden Auto des Händlers. Dadurch wurde verhindert, dass der Autotransporter seitlich umkippte. Die Polizeiinspektion Roding geht von einem hohen Schaden aus. Der Fahrer blieb unverletzt. Die Bergungsarbeiten des Autotransporters mit Hilfe eines Spezialkrans laufen noch. Die Kreisstraße wird dafür kurzzeitig gesperrt.

Glatteis in Bayern: Es gibt mehrere Verletzte

Bayern

Wo es wann wie häufig in der Oberpfalz kracht

Amberg
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.