11.05.2022 - 10:02 Uhr
Diendorf bei NabburgOberpfalz

Feuerwehr Diendorf stellt ihre Führung neu auf

Die neue Diendorfer Feuerwehrführung: (oben von links) Matthias Stadlbauer, Bernhard Gleißner, Rudolf Scharf, Thomas Prüfling, Markus Gleißner und Christoph Pürzer; (unten von links) Andreas Kraus, Christine Scharf, Julia Luber und Sebastian Prüfling.
von Externer BeitragProfil

Der Vorsitzende der Diendorfer Feuerwehr, Richard Luber, berichtete in der Jahreshauptversammlung, dass die Coronapandemie das Vereinsleben in den letzten beiden Jahren stark beeinträchtigte. Nur wenige Veranstaltungen konnten abgehalten werden; viele der Geburtstagsbesuche bei den Mitgliedern mussten entfallen. Auch Kommandant Rudolf Scharf erzählte von zahlreichen Einschränkungen im Übungsdienst. Dennoch galt es zahlreiche Einsätze abzuarbeiten.

Nach dem die anderen Mitglieder der Vorstandschaft jeweils ihre Jahresberichte vorgetragen hatten, wurden offiziell der Rücktritt des Vorsitzenden Richard Luber sowie des Kassiers Michael Pürzer bekannt gegeben. Somit standen in diesem Jahr auch Neuwahlen an. Zum Vorstand wurde laut Pressemitteilung der bisherige stellvertretende Vorsitzende Andreas Kraus, zum neuen Kassier Alexander Pürzer (jeweils einstimmig) gewählt. Da Andreas Kraus das Amt des Vorstands übernahm, wurde auch für seinen Posten als Stellvertreter ein Nachfolger gewählt, hier fiel die Wahl auf Sebastian Prüfling, der bisher als Beisitzer tätig war. Neu in die Vorstandschaft kam daraufhin Thomas Prüfling als Beisitzer.

Bürgermeister Frank Zeitler und Kreisbrandmeister Andreas Ringlstetter dankten vor allem dem Kommandanten Rudolf Scharf für die maßgebende Organisation und den Bau des Diendorfer Feuerwehrhauses. Auch Richard Luber wurde für neun Jahre Dienst als Vorsitzender sowie Michael Pürzer für eine durchgängige Amtszeit von 33 Jahren in der Vorstandschaft gedankt. Hier übergab die neue Vorstandschaft um Andreas Kraus jeweils einen Geschenkkorb als Zeichen des Dankes. Am 22. Mai findet die Einweihung des Feuerwehrhauses Diendorf statt. Auch das alljährliche Dorffest der Feuerwehr Diendorf soll wieder wie gewohnt vom 20. bis 21. August stattfinden. Dem Wunsch eines Preisschafkopfes, sowie der Wiedereinführung von regelmäßigen Kameradschaftsabenden soll in naher Zukunft nachgegangen werden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:
 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.