15.03.2020 - 09:55 Uhr
Dießfurt bei PressathOberpfalz

Auto brennt nach Verkehrsunfall vollständig aus

Nach dem Unfall bei Dießfurt (Pressath) fing der Leihwagen Feuer und brannte vollständig aus. Der Fahrer flüchtete vom Unfallort.

Der ausgebrannte Leihwagen nach dem Verkehrsunfall.
von Jürgen MaschingProfil

Am Sonntagmorgen gegen 05.25 Uhr befuhr eine Verkehrsteilnehmerin die NEW22 zwischen Dießfurt und Gmünd. An der Kreuzung beim Josephstal sah sie einen Feuerschein neben der Straße aufleuchten. Nachdem sie angehalten hatte, erkannte sie ein brennendes Fahrzeug zwischen den Bäumen stehen. Sie alarmierte umgehend die Rettungskräfte. Die Feuerwehren aus Dießfurt und Grafenwöhr löschten den brennenden Opel Corsa ab, konnten aber nicht verhindern, dass das Fahrzeug komplett ausbrannte.

Nach derzeitigen Kenntnisstand befuhr wohl ein US-amerikanischer Staatsbürger mit einem Leihwagen die NEW22 von Dießfurt kommend und schoss an der Kreuzung geradeaus weiter. Dabei durchschlug er mehrere Bäume und kam kurz vor dem Weiher zum Stehen. Der Fahrer verließ das Fahrzeug und verschwand. Die Einsatzkräfte suchten das nähere Umfeld der Einsatzstelle ab, ohne Erfolg. Da nicht klar war, ob noch weitere Personen im Opel waren, wurde auch ein Polizeihubschrauber angefordert. Das Fahrzeug musste von einem Abschleppunternehmen aufwendig aus dem Gehölz gezogen werden. Neben dem Leihwagen einer Autovermittung wurden noch elf Bäume beschädigt sowie mehrere Verkehrszeichen. Insgesamt dürfte sich der Sachschaden bei um die 20.000 Euro bewegen. Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Dießfurt und Grafenwöhr sowie ein Rettungswagen aus Eschenbach und die Militärpolizei.

Ein Polizeihubschrauber kam zur Absuche zum Einsatz.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.