19.07.2019 - 12:34 Uhr
DieterskirchenOberpfalz

Mit Adleraugen im Wald

Beim Naturtag des Kindergartens Dieterskirchen warten viele Abenteuer im Wald und am Fluss.

Nanu, was ist denn da drin? Der Naturtag ist so ganz nach dem Geschmack der Kindergartenkinder.
von Externer BeitragProfil
Abenteuer an der Ascha.

Kinder müssen raus an die frische Luft. Das beherzigen die drei Gruppen des Kindergartens in Dieterskirchen ohnehin gern. Aber kürzlich haben die Mädchen und Buben noch einiges drauf gelegt. Unter der Regie von Elternbeirat und Erzieherinnen wurde der Kindergartentag in den Wald verlegt. Im idyllischen Hohenthal, auf dem Anwesen von Annemarie Hubatsch, tummelte sich ein buntes Völkchen.

Groß und Klein waren gekommen, um sich beim Bobby-Car-Parcour zu messen. Und auch wenn es nicht jeder Rennfahrer so genau mit der Linienführung nahm, am Ende gab es doch ein Tütchen Gummibären. Spannend wurde es dann am nahen Fluss an der Ascha. Ein jedes Kind durfte vorab ein Schäfchen auswählen und dann ins Rennen schicken. Dem Besitzer des Siegertierchens winkte ein Krönchen, welches schließlich Gero Vetter bekam.

Wer wollte, konnte sich danach am reich gedeckten Tisch bedienen, bevor es im tiefen Wald weiterging. Die Kindergartenleiterin Annette Zwack und ihr Team hatten vier Spiele-Stationen aufgebaut. Da mussten die Kleinen blindlings auf ihre Betreuer vertrauen, die sie mit verbundenen Augen an einem Seil entlangführten. Sie mussten Adleraugen beweisen und durch das gefährliche Netz der Spinne staksen. Es galt Dinge zu erfühlen und danach wurde ein Baumrinden-Bild erstellt. Wer alles geschafft hatte, durfte sich nicht nur über vier Stempel freuen, sondern auch gleich ein kleines Geschenk entgegennehmen.

Außerdem durfte jedes Kind sein Schwimm-Schaf mit nach Hause nehmen. Jede Kindergartengruppe freute sich über einen Pokal voller Süßigkeiten. Da glänzten zum Schluss alle Augen über den herrlichen Tag in der Natur. Eine Wiederholung wird es sicher geben.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.