22.03.2019 - 10:43 Uhr
DieterskirchenOberpfalz

Förderverein für Grundschule ins Leben gerufen

Zuwachs in der Dieterskirchner Vereinslandschaft: Für die Grundschule hat sich ein Förderverein konstituiert.Ab sofort nimmt die Vorstandschaft ihre Arbeit auf. Die Verantwortlichen erhoffen sich Unterstützung für das schulische Leben.

Rektorin Beate Vetterl (Dritte von rechts) freute sich über die Gründung des Fördervereins und dankte Vorsitzende Katrin Bücherl (Sechste von rechts) und der Vorstandschaft für die Bereitschaft, sich zu engagieren. Michael Albang und Johann Köppl (von rechts), die "Paten" des neuen Vereins, gratulierten zur Gründung.
von Udo WeißProfil

Wenn in der engagierten Gemeinde Dieterskirchen mit ihren rund zwanzig Vereinen und gut funktionierenden Strukturen ein Förderverein zur Unterstützung der Grundschule gegründet werden soll, ist es Ehrensache, dass viele Bürger Interesse zeigen. So konnte Rektorin Beate Vetterl, die seit diesem Schuljahr die Leitung der Grundschule innehat, zur Gründungsversammlung weit über zwanzig Interessierte begrüßen. Bürgermeister Johann Graßl, der aus dienstlichen Gründen nicht anwesend sein konnte, hatte bereits im Vorfeld die Wichtigkeit eines Fördervereins betont und seine Mitgliedschaft erklärt.

„Natürlich ist die Gemeinde für den Schulbetrieb zuständig", betonte die Schulleiterin, aber ein Förderverein mache Sinn, um über die Pflichtaufgaben einer Gemeinde hinaus das schulische Leben zu unterstützen. Es sei immer gut, wenn es ein Gremium gibt, das das eine oder andere „Zuckerl“ ermöglicht. Förderung bei Projekttagen, Theater- oder Schullandheimfahrten sowie Unterstützung bedürftiger Schüler seien ebenso Aufgaben wie das Einbringen von Ideen und Mitarbeit.

Es ist schön, wenn ein Gremium wie der Förderverein das eine oder andere Zuckerl ermöglicht.

Rektorin Beate Vetterl

Dritter Bürgermeister Albang freute sich, dass nun etwas gelinge, was schon seit 25 Jahren Thema war, nämlich die Gründung eines Fördervereins für die Schule. Mit ihm und Johann Köppl hatte sich Rektorin Vetterl für die Gründungsversammlung zwei erfahrene Kommunalpolitiker und Vereinsfunktionäre ins Boot geholt, die mit ihrem gesammelten Wissen eine rechtlich abgesicherte Gründung garantierten. Johann Köppl stellte den Anwesenden als Versammlungsleiter den Fahrplan des Abends vor. „Ziel ist es heute, den Förderverein zu gründen, ohne dass es Beanstandungen gibt“, führte er aus.

Im ersten Schritt wurde die von Rektorin Vetterl vorbereitete Satzung des „Fördervereins der Grundschule Dieterskirchen“ an alle Anwesenden ausgeteilt. Köppl las die Passagen vor, die diskutiert und in Kleinigkeiten ergänzt wurden. Michael Albang als versierter Fachmann gab juristische und steuerliche Erklärungen dazu. Die Satzung wurde einstimmig angenommen, wobei der Beitrag auf zehn Euro festgelegt wurde und Förderbeiträge erwünscht sind.

Die Vorstandswahl ließ sich Dank der Bereitschaft aller Vorgeschlagenen, ihr Amt anzutreten, zügig über die Bühne gebracht werden. Katrin Bücherl erhielt als Vorsitzende das Vertrauen und wurde wie alle anderen Vorstandsmitglieder einstimmig gewählt. Rektorin Vetterl dankte allen für ihre Bereitschaft und meinte: „Wir haben ein gutes Team gewählt, das die Zukunft der Schule verantwortungsbewusst mitgestalten wird.“ Bei Johann Köppl und Michael Albang bedankte sie sich für die Beratung und Mitarbeit mit einem guten Tropfen.

Wahlen:

Vorsitzende: Katrin Bücherl; Stellvertreterin: Sabine Spielvogel; Schriftführerin: Birgit Neubauer; Kassenwart: Marko Seltmann; Beisitzer: Martina Bauriedl, Christa Lacher, Thomas Köppl; Mitglied kraft Amt: Schulleiterin Beate Vetterl, Elternbeiratsvorsitzende Christine Albang; Kassenprüfer: Andreas Eckl, Karl Wagner. (weu)

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.