15.03.2019 - 11:46 Uhr
DieterskirchenOberpfalz

Frauenbund bringt Leben in den Ort

Jung und Alt arbeiten beim Frauenbund in Dieterskirchen gut zusammen. Die rührige Gruppierung bereichert mit vielen Veranstaltungen das Leben in der Pfarrgemeinde.

Heike Klein (Dritte von links) und Bettina Lottner (Vierte von links) stehen an der Spitze des Frauenbundes. Sie werden zur Freude von Pfarrer Markus Urban (Fünfter von rechts) von einem tatkräftigen Team unterstützt.
von Udo WeißProfil

Das Verlesen der verstorbenen Mitglieder und das Entzünden der Kerze eröffnete die Jahreshauptversammlung im Pfarrheim. Pfarrer Markus Urban freute sich über einige neue Gesichter, zeige dies doch, dass die Pfarrgemeinde mit einem aktiven Frauenbund lebendig bleibe. „Der Frauenbund trägt wesentlich zum Wohle der Pfarrei bei“, hob er hervor und sprach seinen Dank an die Vorstandschaft mit Vorsitzender Heike Klein aus.

Im Rückblick ging Schriftführerin Monika Hödl auf zahlreiche kirchliche und weltliche Veranstaltungen ein. Bastelnachmittage, Palmbüschelbinden, Einkehrtag, Vortrag über die fünf Säulen der Gesundheit, Maiandachten und Bittgang sowie das Ausrichten der Bezirksversammlung im Hexenhäusl standen auf dem breitgefächerten Programm. Der Frauenfasching sei wieder eine lustige Veranstaltung gewesen, bei der Jung und Alt gemeinsam gefeiert hatten. Kaffee und Kuchen verkauften die Frauen beim Jubiläum des Musikvereins und beim Bürgerfest. Mit Christiane Graf und Roswitha Hutzler erhielten zwei neue Mitglieder die Anstecknadel und das Bundesgebet des Frauenbundes überreicht.

Vor den Neuwahlen wurde Monika Hödl als langjährige Schriftführerin aus ihrem Amt verabschiedet. Bei den Wahlen wurde das bewährte Team mit Heike Klein und Bettina Lottner an der Spitze wiedergewählt. Schriftführerin wurde Martina Held, Andrea Ruhland bekam das Vertrauen als Schatzmeisterin. Zehn Beisitzerinnen, die die Vorstandschaft unterstützen, werden in der konstituierenden Sitzung noch bestimmte Aufgabenbereiche zugeteilt. Die Beisitzerinnen sind Roswitha Hutzler, Angelika Brunner, Sabine Schafbauer, Grit Popelka, Monika Paumer, Christine Schöberl, Angelika Portner, Marianne Klostermann, Hannelore Forster und Monika Dirnberger.

Die Vorsitzende wies die Mitglieder noch auf den Einkehrtag am 30. März in Johannisthal hin und auf das Palmbüschelbinden am 11. April. Ein Hutschaabend, ein Vortrag über Kunststoffe und die Mission mit Schwestern aus Strahlfeld sind für dieses Jahr vorgesehen. Außerdem empfahl Heike Klein den Mitgliedern das Buch „Starke Frauen“, das vom Alltag von fünf Familien in drei Generationen in landwirtschaftlichen Betrieben handelt. Es kostet 19,50 Euro, davon gehen 2 Euro an die Aktion Sternstunden.

Roswitha Hutzler und Christiane Graf werden von Vorsitzender Heike Klein (von links) in den Frauenbund aufgenommen.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.