10.11.2019 - 15:44 Uhr
DieterskirchenOberpfalz

Freude über Zuschuss für Kindergarten

Johann Köppl fungiert als Wahlleiter bei der Kommunalwahl 2020. Die Grundschule erhält Beamer und Notebooks und für den Neubau des Kindergartens ist der Zuschuss aus Bundesmitteln bereits eingetroffen.

Die Bundesmittel für den Kindergarten in Höhe von 458000 Euro sind ausbezahlt. Der Auftrag für die Außenanlagen wurde erteilt.
von Udo WeißProfil

Bei der Gemeinderatssitzung ging es um einen Ankauf für die Grundschule im Rahmen des "Förderprogramms Digitalbudget" mit zwei Beamer für die Klassenzimmer sowie Apple-Notebooks. Als wirtschaftlichste Bieter für die Notebooks (knapp 3 000 Euro) erwies sich die Firma Compustore KG Regensburg und für die Beamer (1 423 Euro) die Firma FEE Neunburg. Mit einer Förderung von etwa 3 200 Euro ist zu rechnen.

Bürgermeister Johann Graßl informierte die Gemeinderäte, dass die Bundesmittel für den Kindergarten in Höhe von 458 000 Euro ausbezahlt wurden. Die FAG-Mittel des Freistaates stehen noch aus. Für die Renovierung des Dieterskirchener Leichenhauses wurde der Bürgermeister beauftragt, Angebote für Tür und Fenster aus Kunststoff einzuholen. Zu Beginn der Sitzung stellte sich die neue ILE-Managerin Tanja Weinberger vor. Die 30-Jährige, die seit 1. September im Rathaus in Neunburg ihr Büro hat, versteht sich als "Umsetzungsbegleiterin" für Maßnahmen der "Integrierten Ländlichen Entwicklung Schwarzach-Regen". Sie sieht Arbeitsschwerpunkte im Kernwegenetz-Konzept, in der ärztlichen Versorgung, in der Öffentlichkeitsarbeit mittels Internetauftritt und in der Digitalisierung. Der Bürgermeister wies auf anstehende Projekte, wie die gemeindliche Homepage, den Felsenkeller und das Geocaching hin.

Aus nichtöffentlicher Sitzung gab Graßl bekannt, dass dem Ausbau des Verbindungsweges von der Staatsstraße zum Anwesen Thomas Köppl zugestimmt wurde. Inzwischen sei auch der Zuwendungsbescheid für maximal 67 500 Euro eingetroffen. Der Auftrag für die Außenanlagen und Zuwegungen bei der Erweiterung des Kindergartens wurde dem Architekturbüro Michael Steidl erteilt. Für die Kommunalwahl im März 2020 einigte sich das Gremium darauf, Johann Köppl als Wahlleiter und Josef Ritsch als Stellvertreter zu bestellen. Eine längere Diskussion ergab sich bei der Bitte des Landrates Thomas Ebeling, die Erwachsenenbildung (Volkshochschule) an den Landkreis zu übertragen. Man wolle eruieren, ob sich so viele Gemeinden einer "Volkshochschule im Landkreis Schwandorf" anschließen, dass mindestens 30 000 Teilnehmer-Doppelstunden erreicht werden. Die Gemeinderäte gaben ihre Zustimmung zu dieser Planung, regten jedoch an, dass die Standorte erhalten bleiben und die Kurse wie bisher in der Region stattfinden sollen.

Als Nachbarkommune beteiligt die Stadt Neunburg die Gemeinde Dieterskirchen am Bauleitverfahren der Baugebiete "Hofenstetten" und "Nördlich der Stephansstraße III" in Richtung Kröblitz. Die Räte nahmen davon Kenntnis.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.