21.06.2021 - 11:59 Uhr
DieterskirchenOberpfalz

Ganztags-Angebot an der Grundschule Dieterskirchen nimmt Fahrt auf

Der Dieterskirchner Gemeinderat hat grünes Licht für ein offenes Ganztagsangebot an der Grundschule gegeben. Der Einführung einer Kurzgruppe steht nichts mehr im Weg.

Das offene Ganztagsangebot an der Grundschule startet ab nächstem Schuljahr. Zunächst wird eine Kurzgruppe bis 14 Uhr für die angemeldeten 18 Kinder gebildet, Erweiterung ist jedoch nach Bedarf möglich.
von Elfriede WeißProfil

Die Aufnahme eines Ganztagsangebots ins Portfolio der Dieterskirchner Grundschule gab Bürgermeisterin Anita Forster bei der Gemeinderatssitzung im Rathaus aus nichtöffentlicher Sitzung bekannt. Der nötige Antrag wurde an die Bezirksregierung geschickt, gestartet werden soll ab dem kommenden Schuljahr (Montag bis Donnerstag bis 14 Uhr).

Die Bürgermeisterin wurde durch das Gremium ermächtigt, einen Vertrag mit der Weidener "Gesellschaft zur Förderung beruftlicher und sozialer Integration" (GFI) als Kooperationspartner abzuschließen. Bei Bedarf werde das Angebot seitens der Gemeinde um ein Mittagessen erweitert. Die Betreuung von Montag bis Donnerstag könne, falls nötig, bis 15 Uhr und am Freitag bis 13 Uhr ausgeweitet werden.

Schwerpunkt der Sitzung war auch das Förderprogramm zum beschleunigten Infrastrukturausbau der Ganztagsbetreuung, das zur Finanzierung der Betreuung genutzt werden kann. Da die Antragsfrist am 30. Juni endet, fand bereits ein Ortstermin mit den Gemeinderäten statt, und die Bürgermeisterin hat bereits umfassende Planungen veranlasst. Bei einer Mindestgrenze von 10 000 Euro an Investitionen greife ein Fördersatz von 70 Prozent. Gefördert werden Architektenleistung (Umnutzung der ehemaligen Kindergartenräume in Betreuungsräume), Mobiliar, Spielgeräte, Küche und Küchenausstattung sowie Außenspielgeräte.

"Wir wollen eine moderne, zweckmäßige Einrichtung, in der sich die Kinder wohl fühlen", bekräftigte die Bürgermeisterin. Geschirrspüler, Küchenzeile, Geschirr, Besteck und Wasserkocher gehören zum Standard. Stühle und Gruppentische dienen dem Arbeiten sowie auch der Einnahme von Mahlzeiten. Ein Spielbereich mit einem "Faulenzer-Sofa" sowie eine Leseecke mit Regalen erhöhen den Wohlfühlcharakter in den Räumen. Angebote seien bereits eingeholt worden, die pauschale Kalkulation beziffert sich auf etwa 17 000 Euro. Die Gemeinderäte stehen hinter all diesen Maßnahmen, so dass der Förderantrag unterzeichnet werden kann.

Problemlos passierte der Bauantrag für ein Einfamilienhaus in Prackendorf die Sitzung. Die Zufahrt ist erschlossen. Das Grundstück sei über die südliche Grenze an die öffentliche Abwasseranlage angeschlossen, obwohl laut Plan eigentlich die Erschließung über die nördliche Grundstücksgrenze angedacht sei. Dies soll noch abgeklärt werden.

Aus nichtöffentlicher Sitzung wurde noch bekannt gegeben, dass die Firma Tüv Süd Industrie Service GmbH mit der Wirtschaftlichkeitsprüfung der zu sanierenden Silbermühlbrücke beauftragt worden ist. Der Auftrag zur Lieferung von zehn Feuerwehrspinden der Marke "Rotstahl" mit verschließbarem Wertfach, festen Helmhaltern und höhenverstellbaren Füßen ist der Firma Sturm Feuerschutz GmbH erteilt worden.

Im Punkt "Informationen" gab Bürgermeisterin Anita Forster bekannt, dass in der Roigerstraße ein Loch im Asphaltbelag entstanden ist, das sofort gesichert wurde. Eine Kamerabefahrung habe Schäden am Kanal ergeben, diese werden von von der Firma Wilhelm behoben. Zur thermischen Klärschlammverwertung gab Thomas Köppl Auskunft. "Die gemeindliche Kläranlage wird in dem Zusammenhang aufgerüstet werden müssen", ergänzte die Bürgermeisterin. Näheres soll in der nächsten Sitzung behandelt werden.

Die Sternwarte in Dieterskirchen hat die Corona-Zwangspause beendet

Dieterskirchen

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.