01.03.2019 - 15:48 Uhr
DieterskirchenOberpfalz

Kostenlose Reise in ein warmes Land

Der Weiberfasching in Dieterskirchen zählt zu den Höhepunkten im Jahr. Eine Handleserin las dem Pfarrer aus der Hand.

Olga (Ingrid Ried) und Swetlana (Beate Lindner) aus Russland lasen Pfarrer Markus Urban die Zukunft aus der Hand.

Ob der Blick in die Zukunft mit der guten Sicht zu den Sternen in der Sternwarte zusammenhängt, ist fraglich. Auf jeden Fall förderten eine Wahrsagerin und eine Handleserin beim Frauenbundfasching allerlei Interessantes zutage.

Dass der Weiberfasching in Dieterskirchen zu den Höhepunkten im Jahr zählt, ist kein Geheimnis. Von der ersten Minute an war die Tanzfläche gefüllt und die Stimmung dank der am Eingang verteilten "Klopfer" bombig. Für flotte Töne und gepflegte Tanzmusik sorgte "Fonse" (Alfons Margraf). Ob Twist, Charleston, Polka oder Rock 'n' Roll, die Frauen machten alles mit.

Auch bei zünftigen "Bayerischen" oder "Zwiefachen" war die Tanzfläche immer voll. Kätzchen und Bienen schwirrten herum, ein Scheich war wohl extra aus dem Orient angereist. Aus Rumänien war eine Zigeunergruppe anwesend. Olga (Ingrid Ried) und Swetlana (Beate Lindner) aus Russland suchten sich Pfarrer Markus Urban aus, um ihm aus der Hand zu lesen.

Dabei fanden sie heraus, dass er demnächst eine große Reise in ein warmes Land machen werde, für die er nichts bezahlen muss. (Insider wussten natürlich, dass er diese Reise zu seinem 40. Geburtstag bekommen hatte.)

Ein weiterer Blick auf die Handfläche des Geistlichen brachte hervor, dass er immer seine Hühner mit in den Urlaub nimmt. Da hatten die beiden "russischen Hellseherinnen" die Lacher auf ihrer Seite. Mit dem Lied "Lustig ist das Zigeunerleben" trat eine Gruppe Zigeunerinnen auf. In der erleuchteten Wahrsager-Kugel wurden Details über die Weiber von Pottenhof, Prackendorf und Weislitz herausgelesen. Auch der Gockel des Herrn Pfarrers wurde thematisiert.

Zu vorgerückter Stunde traten drei Bauchtänzerinnen auf, die von einer Karawane mit Kamel begleitet wurden. Für den Hunger zwischendurch servierte das Team vom "Hexenhäusl" Pizza, Currywurst und Pommes, sodass die Kondition der Frauen bis weit nach Mitternacht anhielt.

Unter dem Motto „Lustig ist das Zigeunerleben“ trat eine Gruppe Zigeunerinnen aus Pottenhof singend auf, die aus einer erleuchteten Wahrsagerkugel Neuigkeiten herauslasen.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.