07.07.2021 - 11:04 Uhr
DieterskirchenOberpfalz

"Ein Leben für die Gemeinde": Alfons Richthammer ist seit 25 Jahren im Dieterskirchner Bauhof tätig

Bürgermeisterin Anita Forster (links) gratulierte Alfons Richthammer zum 25-jährigen Dienstjubiläum, Ehefrau Silvia erhielt einen Blumenstrauß. Ab September arbeitet Josef Paumer (rechts) im Bauhof mit.
von Elfriede WeißProfil

"Des machd da Alfons." Dieser Satz ist in Dieterskirchen immer dann zu hören, wenn es in Schule und Kindergarten oder öffentlichen Einrichtungen etwas zu reparieren oder zu organisieren gibt. Stets ist der Ein-Mann-Bauhof mit Alfons Richthammer zur Stelle, um schnell und unkompliziert Hilfe zu leisten.

Zum 25-jährigen Dienstjubiläum hieß Bürgermeisterin Anita Forster im Rathaus Weggefährten willkommen, die zum Alltag von Alfons Richthammer dazugehören. Vertreter des Bauamts, der Verwaltungsgemeinschaft, Altbürgermeister Johann Graßl, stellvertretender Bürgermeister Richard Brunner sowie Rektor Lothar Drachsler und Kindergartenleiterin Anette Zwack nahmen an der kleinen Feierstunde teil.

Ob Pflasterarbeiten, Fliesenlegen, Pflege öffentlicher Anlagen, Reparaturen in Schule und Kindergarten, Hausmeisteraufgaben und Vieles mehr zählte die Bürgermeisterin auf und dankte dafür. Zuverlässigkeit, Loyalität, Zufriedenheit, schnelles Anpacken und "ein Leben für die Gemeinde" kennzeichneten Alfons Richthammer aus, der ab September von Josef Baumer als Mitarbeiter unterstützt wird.

Mit einer Urkunde des Freistaats Bayern und der Dankurkunde der Gemeinde sowie einem Gutschein sprach die Bürgermeisterin ihren Dank aus. Ehefrau Silvia bekam einen Blumenstrauß, auch ihr wurde für viele ehrenamtliche Aufgaben gedankt. Geschenke gab es auch von Richthammers "Fangemeinde" aus Schule und dem Kindergarten. "Ich werde auch weiterhin mein Bestes geben", versprach der Jubilar.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.