07.09.2020 - 20:03 Uhr
DonaustaufOberpfalz

Tödlicher Unfall an der Walhalla

Ein 65-jähriger Mann stolperte am Sonntag auf den Treppenstufen der Walhalla in Donaustauf. Er stürzte drei Meter in die Tiefe und erlag kurz danach seinen Verletzungen.

Nach einem Sturz an der Walhalla bei Regensburg verstarb ein Mann in den Abendstunden im Krankenhaus.
von Lena Schulze Kontakt Profil

Bei einem Unfall auf den Treppenstufen der Walhalla bei Donaustauf hat sich ein 65-Jähriger am Sonntag, 6. September, gegen 15 Uhr tödlich verletzt. Laut Polizei hielt sich der Mann, der aus dem Landkreis Regensburg stammt, gemeinsam mit einem Bekannten im oberen Bereich der Gedenkstätte auf. Die beiden Männer wollten die Stufen hinab steigen. Plötzlich verlor der 65-Jährige das Gleichgewicht, fiel nach vorne und stürzte etwa drei Meter tief auf eine Terrasse.

Dabei zog er sich schwere Verletzungen zu. Er musste vor Ort wiederbelebt werden und wurde unter laufender Reanimation in eine Klinik eingeliefert. Rettungskräfte konnten den Mann noch wiederbeleben, allerdings starb er am Abend im Krankenhaus. Die Ermittler gehen von einem Unglück aus. Die Ermittlungen zu dem Unfall führt die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Videos aus der Region

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.