14.08.2019 - 13:28 Uhr
Deutschland und die WeltOberpfalz

Doppelrolle für den neuen Corsa

Opel zeigt den neuen Corsa im September auf der IAA als Weltpremiere. Wir hatten Gelegenheit, Generation Nummer sechs schon einmal aus der Nähe zu betrachten.

Opel Corsa
von Michael Ascherl Kontakt Profil

Wie viel Peugeot steckt im neuen Corsa? Diese Frage scheint die Branche umzutreiben, seit der deutsche Autobauer zum französischen PSA-Konzern (Peugeot, Citroën) gehört. Ehrliche Antwort: wurstegal. Was man sieht und fühlt ist Opel und wär's nicht so, wär's dann gleich schlecht? Jedenfalls teilt sich der Corsa das Unterzeug mit dem Peugeot 208, und er hat eine große Aufgabe vor sich. Trotz einer Außenlänge von 4,06 Metern muss er künftig die Rolle des kleinsten Opel ausfüllen, denn Adam und Karl sind Geschichte. Unrentabel. Und eine weitere Aufgabe schreiben die Rüsselsheimer ihrem jüngsten Produkt zu: die des Elektroautos für alle.

Denn den Corsa gibt es für 29 900 Euro auch als Corsa-e. Der soll nach WLTP-Messmethode mit einer Ladung 330 Kilometer weit kommen und seine Akkus an einer Schnellladestation binnen 30 Minuten wieder auf 80 Prozent vollsaugen können. Der Corsa-e dockt an die Haushaltssteckdose ebenso an wie an eine Wallbox oder High-Speed-Charger. Opel gibt auf die Batterien acht Jahre Garantie (bis 160 000 Kilometer). Der E-Motor mit einer Leistung von 136 PS und einem Drehmoment von 260 Newtonmetern wirft den Wagen in 2,8 Sekunden von 0 auf 50 km/h. Tempo Hundert ist nach 8,1 Sekunden erreicht. Per App "myOpel" kontrolliert der Corsa-Besitzer den Ladezustand, informiert sich über den Standort von Watt-Säulen oder kühlt bzw. heizt den Corsa vor. Die Batterien verteilt Opel u.a. unter dem Kofferraum und unter den Sitzen. Dadurch wird der Elektro-Corsa (1,3 Tonnen) um rund 300 Kilogramm schwerer als ein Corsa mit Verbrennungsmotor.

Zu dieser Gattung kommen wir jetzt. Alle Ottomotoren sind Dreizylinder, die 75, 100 und 130 PS leisten, letzterer serienmäßig gekoppelt an eine Achtgang-Automatik. Und auch einen Vierzylinder-Diesel gibt es: 102 PS, Verbrauch 4,0 bis 4,6 Liter.

Fahren werden wir in ein paar Wochen, jetzt ist nur Reinsetzen, Anfassen, Umschauen möglich. Fiesta und Polo heißen hier die Konkurrenten, und der Corsa kommt sicher auf Augenhöhe ran. Obschon er deutlich größer wirkt als der Vorgänger, ist er nur 39 Millimeter in der Länge und 6 Millimeter in der Breite gewachsen, in der Höhe hat er aber 48 Millimeter verloren. Das ist einem selbstbewussten Auftritt förderlich, der durch das Design noch unterstrichen wird. Weniger aber markante Linien, Verzicht auf die Keilform, kurze Überhänge. Das Cockpit ergonomisch gestaltet, die Bedienung intuitiv, die Verarbeitung recht hochwertig: So geht der Corsa in vier Ausstattungslinien an den Start die Basis (ab 13 990 Euro) heißt schlicht Corsa, gefolgt von "Edition", "Elegance" und der sportlichen GS-Line.

Auch Individualisiern lässt sich der Corsa durch farbige Spiegelkappen, Grillspange, Radclips und Klebefolien. Schon die Basis hat Assistenzsysteme wie Frontkollisonswarner, automatische Gefahrenbremsung und Fußgängererkennung, Tempomat und Geschwindigkeitsbegrenzer, Spurhalte-Assistent und Verkehrsschilderkennung an Bord. In höheren Lines bzw. gegen Aufpreis gibt es sogar das LED-Matrixlicht "IntelliLux" oder den sensorgesteuerten Flankenschutz, der vor Pollern, Pfeilern, Wänden beim Rangieren warnt. Tote-Winkel-Warner, Einparkhilfen und 180-Grad-Kamera sind weitere, gar nicht kleinwagentypische Features des neuen Corsa. Sogar eine Massagefunktion für den Fahrersitz ist erhältlich. Die Corsa mit Verbrennungsmotor kommen in diesem Herbst zum Händler, der Corsa-e lässt noch bis zum Frühjahr 2020 auf sich warten. Bestellen kann man alle Versionen schon jetzt.

Wie unterscheiden sich die Benziner/Diesel äußerlich vom batteriebetriebenen? Letzlich nur dadurch, dass letzterer keinen Auspuff hat. Und etwas anders gestaltete Felgen.

Seit Steffi Graf quer über der Motorhaube des ersten Corsa (1982) lag, hat sich Opels Erfolgsmodell mehr 13 Millionen Mal verkauft. Da können gut und gerne noch ein paar dazukommen. Der Neue hat - nach erstem Eindruck - das Zeug dazu. Zu sehen auf der IAA in Frankfurt (14. bis 22. September).

Video vom neuen Opel Corsa

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.