Frau mit langem Atem

Die Feuerwehr Dürnsricht setzt auf "Frau". Franziska Schatz sorgt als Vorsitzende dafür. dass alles rund läuft. Jetzt hat der Verein auch noch eine Atemschutzträgerin in seinen Reihen.

Bei der Jahreshauptversammlung wurden an die Jugendlichen Leistungsabzeichen verliehen. Im Bild von links Theresa Ferstl, Kommandant Harald Saffert, Elias Braun, Claudia Bruckner, Johannes Saffert, Lisa Bruckner, Tobias Prokisch, Anna Raab, Jakob Scheuerer, Dominik Saffert, Fabian Knipp, Johannes Böhnisch, Jugendwart Florian Schießl, Andre Eissmann, Bürgermeister Christian Ziegler und Vorsitzende Franziska Schatz
von Heinrich Niebauer (NIB)Profil

Vorsitzende Franziska Schatz blickte auf jede Menge Veranstaltungen zurück, darunter auch das Starkbierfest, der Abend der Genüsse, die Weinprobe, das Bratwürstlfest oder das Gebet durch die Nacht. Dazu kamen der Florianstag in Högling oder der Festzug der Jugendblaskapelle Fensterbach. Schatz erinnerte auch an die Ernennung von Günter Schießl zum Ehrenvorsitzenden.

Die Feuerwehr zählt aktuell 262 Mitglieder. Darunter sind 54 Aktive und 13 Nachwuchskräfte. Kommandant Harald Saffert skizzierte die Tätigkeiten der aktiven Wehr. Insgesamt war die Feuerwehr Dürnsricht bei 29 Einsätzen gefordert. 22 Mal war Technische Hilfeleistung gefragt. Hinzu kamen vier Brandeinsätze, eine Sicherungswache und zwei sonstige Einsätze. Die dazu notwendigen Fähigkeiten erwarben sich die aktiven Feuerwehrler bei 28 Übungen. Dabei war das Gelände der Firma Buchtal Übungsschwerpunkt. Zwei Gruppen legten die Leistungsprüfung Technische Hilfeleistung ab. Insgesamt 215 Stunden fielen für die Wartung und Instandhaltung von Feuerwehrhaus und Auto an. Die Atemschutzträger hatten vier Einsätzen zu bewältigen.

Sinnvoll wäre die Anschaffung von Fluchthauben zur Rettung von Personen. Diesen Vorschlag will man mit den Kommandanten der Gemeindefeuerwehren absprechen. Man verfügt auch über zwei neue Atemschutzträger. Mit Claudia Bruckner hat die Wehr nun eine Frau in dieser Gruppe. Saffert stellte abschließend die Zeitschiene für die Anschaffung eines neuen Einsatzfahrzeuges vor. Wunschtermin der Wehr ist 2024.

Erfolgreich war laut Florian Saffert der Jugendwerbungstag, bei dem drei Neuzugänge gewonnen wurden. Gut angenommen wurde der Tablet-Kurs für Senioren, den die Jugendfeuerwehr bestritt. Filmeabende und Jugendzeltlager waren weitere Angebote. 89,5 Stunden fielen für die Jugendarbeit an. Schießl überreichte diverse Leistungsabzeichen und wünschte sich neue Schutzanzüge für den Nachwuchs. Bürgermeister Christian Ziegler lobte die professionelle Arbeit der Feuerwehr.

Wissen ist Trumpf:

Den Wissenstest absolvierten folgende Jugendliche: Bronze: Elias Braun, Lara Knipp; Silber: Dominik Saffert, Theresa Ferstl, Pascal Rewitzer; Gold Blau: Anna Raab, Lisa Bruckner, Jakob Scheuerer, Johannes Böhnisch; Gold Grün: Andre Eissmann; Gold Rot: Tobias Prokisch, Daniel Fuchs und Fabian Knipp.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.