Gymnastikabteilung der DJK Dürnsricht-Wolfring fitter den je

Die Feier wäre sicher größer ausgefallen. Doch Corona gebot einen eher kleinen Rahmen. Gleichwohl gab es Anlass zur Rückschau, als die Gymnastikabteilung der DJK Dürnsricht Wolfring ihr 50-jähriges Bestehen feierte.

Sie spielen wichtige Rollen bei der Gymnastikabteilung: Die bis vor wenigen Wochen als Abteilungsleiterin fungierende Sonja Wifling, die stellvertretende Spartenchefin Christine Baumer und die derzeit amtierende Abteilungsleiterin Claudia Weigert (von links).
von Autor HOUProfil

Beim 50-jährigen Bestehen der DJK-Gymnastikabteilung wurde ein Bogen zurück zu den Anfängen der Sparte gespannt. Sie waren vielversprechend.

Am 7. Januar 1971 hatte der damalige DJK-Vorsitzende Hans Grabinger zusammen mit dem Abteilungsleiter Karl Ziegelmeier eine Versammlung im Dürnsrichter Sportheim anberaumt. Bis dahin nur dem Fußballsport verschrieben, sollte eine Gymnastikabteilung gegründet werden. Den Annalen lässt sich entnehmen, dass 62 Frauen und Mädchen zu dieser Zusammenkunft erschienen. Sie gehörten ab dann der Sparte an. Hildegard Gruber und Katharina Ziegelmeier wurden an die Spitze gewählt. Bald schon gab es Neuzugänge, war die Zahl von 100 Mitgliedern erreicht. Parallel dazu liefen erste Turnabende an. Geleitet wurden sie von Marianne Domeier.

Im Jubiläumsjahr 2021 hat die Gymnastikabteilung mehr als 300 Zugehörige. "Sie ist zu einem wichtigen Bestandteil unseres Gesamtvereins geworden", sagte DJK-Vorsitzender Stefan Obendorfer bei der Jubiläumsfeier. Er unterstrich ferner, dass gegenwärtig 252 Kinder und Jugendliche bei der DJK Dürnsricht-Wolfring eine sportliche Heimat gefunden haben und von Übungsleitern betreut werden. Im Verlauf von fünf Jahrzehnten hat sich das Angebot der Gymnastiksparte auf eine breite Ebene gestellt. Es gibt Kurse im Eltern-Kind-Turnen, im Hip-Hop, Step-Aerobic, Zumba und Jumping. Hinzu kommen Rückenschule und Ski-Gymnastik.

Der eigentliche Gründungstag war im Januar 1971. Doch heuer zu Jahresbeginn machte Corona eine Feier unmöglich. Also wurde auf Lockerungen gewartet. Jetzt, über ein halbes Jahr später, gab es sie, konnte die erwünschte Rückschau gehalten werden.

Dabei wurden Gründungsmitglieder geehrt. Eine Urkunde erhielten Margareta Thanner, Marianne Pflamminger, Christa Lindner, Theresia Messer, Roswitha Jäntsch-Weber, Antonia Flierl, Anneliese Peter, Sophie Zimmermann, Christa Schürer, Margarete Schleicher, Ingrid Messer, Irmgard Blass und Margarete Luber.

DJK Dürnsricht-Wolfring: Blick in den Gesamtverein

Fensterbach

"Sie ist zu einem wichtigen Bestandteil unseres Gesamtvereins geworden".

DJK-Vorsitzender Stefan Obendorfer über die Gymnastikabteilung

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.