02.08.2021 - 09:13 Uhr
EbermannsdorfOberpfalz

Ebermannsdorfer Grundschul-Rektorin verabschiedet: "Außerordentliches Engagement für die Kinder"

Mit einer Feier verabschiedet die Grundschule Ebermannsdorf Rektorin Heidrun Leitz (Mitte), Grußworte sprechen unter anderem Schulamtsleiterin Beatrix Hilburger (links von ihr) sowie ihre Nachfolgerin Ulrike Erlbacher und Bürgermeister Erich Meidinger (rechts von ihr).
von Christine Wendl - wecProfil

Nach drei Schuljahren als Rektorin der Grundschule Ebermannsdorf verlässt Heidrun Leitz mit Beginn der Sommerferien diesen Wirkungsort. Auch wenn Corona keine große Feier mit Kindern und Eltern zuließ, organisierte die Gemeinde dennoch einen kleinen Abschied mit geladenen Gästen in der Mehrzweckhalle.

„Sie haben hervorragende Arbeit geleistet und kommen ohne einen würdigen Abschied hier nicht weg“, stellte Bürgermeister Erich Meidinger fest und blickte zurück auf ihre Zeit an der Grundschule. Er hatte eine ganze Reihe von Aktivitäten auf dem Zettel, die unter der Führung von Heidrun Leitz auf den Weg gebracht wurden. An vorderster Stelle stand dabei die digitale Ausstattung der Schule, was sich gerade im vergangenen Pandemie-Jahr als immens weitsichtig herausgestellt habe. Meidinger dankte ihr für ihr "außerordentliches Engagement für die Kinder, das oft weit über die Arbeit einer Schulleiterin hinausging".

Auch Schulamtsleiterin Beatrix Hilburger fand nur lobende Worte für Heidrun Leitz, eine für sie "sehr verlässliche, engagierte und positiv eingestellte Rektorin, die mit großem Herzen gleichermaßen für die Kinder, die Sache und ihre Kollegen eintrat". Besonders beeindruckt zeigte sie sich von ihrer Fähigkeit, an der Schule ein aktives Team zu formen, in das sich die Kolleginnen mit fachlichen und persönlichen Kompetenzen einbringen konnten. Mit diesem Team sei die Installation des Waldklassenzimmers beschlossen worden, das in der institutionalisierten schulischen Form einmalig in der Oberpfalz sei. Unter ihrer Leitung weise die Grundschule Ebermannsdorf heute ein facettenreiches Profil auf, das den Erfordernissen und Erwartungen an eine moderne Schule gerecht werde. Auch die gelungene Verzahnung von Schule und Gemeinde hob die Amtsleiterin lobend hervor. So gebe sie eine gut bestellte Grundschule an eine langjährige kompetente Kollegin, die bisher stellvertretende Schulleiterin Ulrike Erlbacher, weiter.

Diese ließ die Gesellschaft an einer Diashow an der drei Jahren von Leitz an der Schule teilhaben. Als Fotobuch durfte Leitz diese schönen Erinnerungen aus den Händen ihrer Stellvertreterin und Nachfolgerin entgegennehmen. Es folgten Abschieds- und Dankesworte von Marina Hildebrand vom Kindergarten Sonnenschein, die Elternbeiräte wünschten alles Gute, und ein vielsagendes Gedicht der Lehrer sorgte für große Erheiterung im Saal. Mit süßen Körben für das Kollegium, Schokolade für alle Mitarbeiter sowie dankenden Worten verabschiedete sich Heidrun Leitz von Ebermannsdorf.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.