24.03.2019 - 16:41 Uhr
EbermannsdorfOberpfalz

Geschwisterduell voller Spannung

Ebermannsdorfer Burgschützen verteilen die Preise zu ihrem Jugend- und Vereinspokal.

Dritter Bürgermeister und Pokalspender Erich Meidinger, Felix Scheeler, Zweiter Jugendleiter Norbert Seegerer, Jugendleiterin Ruth Kryschak, Bastian Kryschak, Pokalgewinner Eric Stieler, Nicolas Kryschak und Dritte Jugendleiterin Stefanie Kryschak (von links).
von Christine Wendl - wecProfil

Für den im vergangenen Jahr ausgeschossenen Jugend- und Vereinspokal fand nun bei der Jahreshauptversammlung die Preisverteilung bei den Ebermannsdorfer Burgschützen statt.

Beim Jugendpokal, den der Dritte Bürgermeister und Jugendbeauftragte der Gemeinde, Erich Meidinger, gestiftet hatte, wurden jeweils die besten vier von insgesamt sechs Durchgängen gewertet. Jeder Teilnehmer, der alle sechs Durchgänge bestritt, durfte direkt einen Pokal mit nach Hause nehmen. Jugendleiterin Ruth Kryschak beglückwünschte Eric Stieler, der in seinem letzten Jahr in der Jugendsparte mit einem Gesamtteiler von 230,4 und dem besten Plattl im Wettkampf (10,7 Teiler) den ersten Platz erreichte. Ganz knapp dahinter landete auf dem zweiten Platz Felix Scheeler mit insgesamt 239,4 Teilern.

Die beiden Lichtgewehr-Schützen Bastian und Nicolas Kryschak führten ein Brüder-Duell um Platz drei und vier. Bastian gewann diesen Kampf knapp mit 827,8 Gesamtteilern und einem minimalen Vorsprung von nur 0,5 Teilern vor seinem Zwillingsbruder Nicolas (828,3 Teiler).

Anschließend ergriff Schießleiter Armin Kryschak das Wort und kürte die Sieger bei den Erwachsenen. Auch hier wurden die besten vier aus sechs Durchgängen gewertet. Dabei zeigten die Damen den Männern, wie das Plattl-Schießen geht. Stefanie Kryschak sicherte sich den neuen Vereinspokal mit einem Gesamtteiler von 147,0. Stifter Armin Kryschak durfte den Pokal an seine strahlende Nichte überreichen. Auf dem zweiten Platz landete Manuela Leitner mit insgesamt 219,8 Teilern vor Roswitha Kryschak (235,7).

Mathias Scheeler (309,1 Teiler) erreichte als bester Mann Platz fünf. Das beste Plattl bei den Erwachsenen wurde ebenfalls von einer Frau erzielt: Manuela Leitner schoss im zweiten Durchgang einen 7,4-Teiler. Alle Teilnehmer konnten sich über Sachpreise freuen.

Gauschützenmeister Heinrich Fraunholz Albert Holzner, Anton Schill, Renate Holzner, Pokalspender Armin Kryschak, Ruth Kryschak, Manuela Leitner, Pokalgewinnerin Stefanie Kryschak, 3. Bürgermeister Erich Meidinger, Roswitha Kryschak, Peter Wengler und Mathias Scheeler (von links).
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.