25.10.2020 - 11:00 Uhr
EbermannsdorfOberpfalz

Provisorischer Fußgängerweg am Schulberg fertig

Der provisorische Fußgängerweg, der vom neuen Parkplatz neben der Schule zur Neuen Mitte führt, ist fertig. Er soll den Fußgängerweg am Schulberg ersetzen, der durch verschiedene Baumaßnahmen bei der Neuen Mitte weggefallen ist.

Eine Abkürzung und ein sicherer Weg, damit Schulkinder vom Bus in die Schule kommen: Der neue provisorische Fußgängerweg in Ebermannsdorf ist fertig. Nun prüft die Verwaltung, ob auch eine fest installierte Fußgängerampel Sinn ergibt.
von Externer BeitragProfil

Der Weg könne vielseitig genutzt werden, heißt es in einer Pressemitteilung der Gemeinde. Er führe beispielsweise Schulkinder schnellstmöglich von der Bushaltestelle zur Schule und umgekehrt, aber auch Bürger könnten ihn als Abkürzung vom unteren zum oberen Dorf nutzen. Zu einem späteren Zeitpunkt wird der Wegeverlauf des provisorischen Weges an die Gegebenheiten des Areals der Neuen Mitte angepasst, heißt es weiter.

Um die Überquerung der Hauptstraße sicher zu gestalten, wurde die Bedarfsampel, die vorher am Ortseingang platziert war, nun hier aufgebaut. Gleichzeitig prüft die Gemeindeverwaltung, ob es möglich wäre, eine festinstallierte Ampel am Ortseingang (von Amberg kommend) zu errichten. Hierfür muss jedoch vorab ein Antrag bei der unteren Verkehrsbehörde im Landratsamt eingereicht werden. Darin muss eine gewisse Verkehrsstärke nachgewiesen werden. Innerhalb einer Stunde müssten demnach zwischen 50 und 100 Fußgänger die Straße an der Stelle überqueren. Zudem müssen 200 bis 300 Fahrzeuge die Stelle passieren. Erst dann wird eine Ampel für notwendig erachtet. Für die Verkehrszählung engagiert die Gemeinde einen externen Dienstleister, teilt sie weiter mit.

Weiterhin wurde am obersten Punkt des Weges ein Poller eingesetzt, da auch schon Autofahrer auf den Geschmack der Wegeverkürzung über den Fußgängerweg gekommen sind.

Alles zur Neuen Mitte Ebermannsdorf

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.