16.06.2019 - 13:41 Uhr
EbermannsdorfOberpfalz

Rund 50 junge Menschen werden in Ebermannsdorf gefirmt

Genau wie die knapp 50 jungen Christen strahlte auch die Sonne, als ihnen in der Bruder-Konrad-Kirche in Ebermannsdorf Weihbischof Reinhard Pappenberger das Sakrament der Firmung spendete.

Weihbischof Reinhard Pappenberger bei der Salbung mit Chrisam
von Christine Wendl - wecProfil

Der hohe Würdenträger machte sie damit im wahrsten Sinn des Wortes firm für ihr weiteres Leben als Christ. Pfarrer Herbert Grosser begrüßte den Weihbischof im festlich geschmückten Gotteshaus ebenso wie die Konzelebranten aus den beteiligten Pfarreien, Pfarrer Hermann Sturm (Ensdorf), Pfarrer Gottfried Schuhbach (Rieden) und Ruhestandspfarrer Josef Beer (Ebermannsdorf).

Die jungen Mädchen und Buben aus den Pfarreien Rieden-Vilshofen und Ensdorf sowie der Pfarreiengemeinschaft Theuern-Ebermannsdorf-Pittersberg erneuerten im Festgottesdienst ihr Bekenntnis zum Glauben, das bei ihrer Taufe noch ihre Eltern und Paten für sie geleistet hatten. Weihbischof Pappenberger freute sich, dass die Firmlinge diese „kleine Völkerwanderung bis aus Vilshofen nach Ebermannsdorf“ gemacht hatten, um hier gemeinsam diesen besonderen Tag zu begehen. „Ihr werdet anders weggehen, als ihr gekommen seid“, versprach der Firmspender. Er verriet ihnen, was auch Papst Franziskus jungen Menschen immer wieder mit auf den Weg gibt: „Christus lebt! Er lebt auch heute noch unter uns und er will, dass auch ihr lebendig seid und euren Glauben weitertragt.“ Den Festgottesdienst gestaltete ein Projektchor mit Sängern aus allen Pfarrteilen besonders festlich mit.

Der Weihbischof salbte die Firmlinge, indem er ihnen mit Chrisam das Kreuz auf die Stirn zeichnete und dabei sprach: „Sei besiegelt durch die Gabe Gottes, den Heiligen Geist.“ Der Pate legte dabei dem Firmling die Hand auf die Schulter. Aus der Pfarreiengemeinschaft Theuern-Ebermannsdorf/Pittersberg empfingen 23 Kinder das Sakrament der Firmung, aus der Pfarrei Ensdorf waren es 12 und aus Rieden-Vilshofen 15 Firmlinge.

Weihbischof Reinhard Pappenberger bei der Salbung mit Chrisam
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.