09.04.2021 - 11:48 Uhr
EbnathOberpfalz

Eine weitere Attraktion entsteht: Matschplatz für Freibad Selingau

Die Helfer bei Beginn der Arbeiten für den neuen Kindermatschplatz in der Selingau
von Autor SOJProfil

Eine wichtige Arbeit wurde in den vergangenen Tagen bereits erledigt: Im und um das Schwimmbad Selingau herum standen viele Bäume, die sehr viel Schatten verursachten und das Wasser und das Gelände im Herbst mit sehr viel Laub überzogen. Die Wasserqualität hat dadurch immer wieder gelitten. Zahlreiche Bäume wurden deshalb entfernt. Jetzt hat der Förderverein bereits die nächste Aufgabe angegriffen. Wie versprochen, soll das alte Kinderplanschbecken zu einem Wasserspielplatz für Kinder umgebaut werden. Für Eltern, die ihre Kinder im Sommer beaufsichtigen wollen, sind Sitzplätze (Bänke oder Strandkörbe) angedacht. Unter Leitung des Fördervereins-Vorsitzenden Bernd Würstl wurde vor wenigen Tagen mit den Erdarbeiten begonnen. Thomas Pelzer mit seinem Bagger führte unter Anleitung von Hermann Köstler die Erdarbeiten aus. Alex Schmidt und Josef Söllner waren mit den Traktoren unterwegs, um anfallende Erde wegzufahren und zugleich wieder Schotter heranzubringen. Es soll ein kleines Wasserrinnsal mit mehreren Staustufen, die die Kinder dann bedienen können, entstehen. Beim Auslauf des Rinnsals soll ein kleines Gewässer mit Schilf für Amphibien gebaut werden. Momentan wurden die Arbeiten wegen des schlechten Wetters eingestellt. Bei Wetterbesserung wollen die Helfer aber schnell weitermachen, damit das Schmuckstück Freibad Selingau bis zu Beginn der Badesaison um eine weitere Attraktion reicher wird.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.