14.04.2019 - 12:27 Uhr
EbnathOberpfalz

Ruhebank für Wanderer

Der Fichtelgebirgsverein will die Wanderwege in und um Ebnath mit neuen Ruhebänken ausstatten. Untersützt wird er dabei vom CSU-Ortsverband Ebnath.

Die Spender der Bank finden den Platz, auf dem die neue Sitzgelegenheit aufgestellt wurde, wunderschön. Das Bild zeigt die Spender Christine und Norbert Horn (links und rechts) mit Wegewart Gerhard König, der Vorsitzenden des Fichtelgebirgsvereins, Irene Anklam, und CSU-Ortsvorsitzendem Wolfgang Söllner. Im Hintergrund der Blick auf Ebnath mit der schönen Pfarrkirche Sankt Ägidius.
von Autor SOJProfil

Der Fichtelgebirgsverein und die CSU wollen bei einer gemeinsamen Aktion die Wanderwege in und um Ebnath mit neuen Ruhebänken ausstatten. Der Fichtelgebirgsverein besorgt die Bänke und die CSU die Sponsoren. Am Wochenende konnte wieder eine Bank aufgestellt werden. Wegewart Gerhard König und CSU-Vorsitzender Wolfgang Söllner sowie der CSU-Ehrenvorsitzende Josef Söllner brachten die Ruhebank mit dem Traktor zu ihrem Standort an die Strecke zwischen Hölzlashof und Neusorg. Wenn hier die Wanderer verweilen, haben sie einen wunderbaren Blick auf die schöne Fichtelgebirgsortschaft Ebnath in der Mitte mir ihrer imposanten Kirche. FGV-Vorsitzende Irene Anklam und CSU-Vorsitzender Wolfgang Söllner dankten und Christine und Norbert Horn für die Bankspende. Wie Wegewart Gerhard König erklärte, gebe es noch viele schöne Plätze, auf denen eine Ruhebank platziert werden könnte.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.