13.08.2019 - 09:49 Uhr
EbnathOberpfalz

Unionsfamilie feiert Sommerfest

Neben zahlreichen Gästen war auch Landtagsabgeordneter Tobias Reiß dabei. Er lobte die Arbeit im CSU-Ortsverband und bezeichnete den Bürgermeisterkandidaten und Ortsvorsitzenden Wolfgang Söllner als einen "Pfundskerl".

Landtagsabgeordneter Tobias Reiß (rechts) und Bürgermeisterkandidat und CSU-Vorsitzender Wolfgang Söllner im Gespräch beim CSU-Sommerfest.
von Autor SOJProfil

Das CSU-Sommerfest des Ebnather Ortsverbandes war wieder ein voller Erfolg. Bereits zum dritten Mal wurde das Fest auf dem Zeckenberg bei zweitem Vorsitzenden Michael Sticht gefeiert. Dieses Jahr hatten sich die Verantwortlichen des CSU-Vorstands etwas Besonderes einfallen lassen: So gab es neben Kaffee und Kuchen zu späterer Stunde auch Zoiglbier vom Fass und Spanferkel. Auch an die kleinen Gäste hatten die Christsozialen gedacht. So wurden die Gäste zusätzlich vom Eisstrolch aus Ebnath versorgt.

CSU-Vorsitzender und Bürgermeisterkandidat Wolfgang Söllner begrüßte bei bestem Wetter mehr als 80 Mitglieder und Freunde der CSU, Frauen- und Jungen Union. MdL Tobias Reiß machte mit dem Fahrrad einen Abstecher in seine Nachbargemeinde.

Wolfgang Söllner bedankte sich bei einer Vielzahl an Helfern: bei der Frauen-Union um Vorsitzende Petra Becher für das Organisieren von Kaffee und Kuchen sowie das Zubereiten der Salate, bei der Jungen Union um Vorsitzende Antonia Ritter für die gesponserten Grillsteaks, bei den Ehrenvorsitzenden Valentin Filberth, Herbert Rubenbauer und Josef Söllner für das Spendieren von Getränken und Spanferkel. Die Zubereitung des Spanferkels erfolgte durch Michael Sticht und Rudi Rubenbauer, die extra dafür schon sehr früh aus den Federn mussten. Die Tischdekoration wurde wie bereits in den Vorjahren von Margit und Thomas Graf sowie Karin Schmidt und Helmut Schenkl übernommen. Auch hierfür bedankte sich Söllner im Namen des gesamten CSU-Vorstands. Die Vielzahl an Helfern zeige, wie groß der Zusammenhalt zwischen FU, JU und CSU in Ebnath sei. Das Fest solle auch ein kleines Dankeschön und eine Anerkennung für alle Unterstützer in den vergangenen Monaten sein. Ein besonderer Dank galt auch dem Landtagsabgeordneten Tobias Reiß für seine Eisspende.

Reiß lobte die tolle Arbeit der Christsozialen in Ebnath. Dass eine Art Aufbruchstimmung herrsche, zeige schon allein der große Andrang an Besuchern beim Sommerfest. Er sei davon überzeugt, dass in Wolfgang Söllner ein toller Kandidat für das Bürgermeisteramt gefunden wurde, mit dem er schon seit Jahren vertrauensvoll zusammenarbeite und der ein "Pfundskerl" sei. Es gelte nun, den starken Zusammenhalt auch bis zur Kommunalwahl 2020 weiter zu bewahren. Mit einem CSU-Landratskandidaten Roland Grillmeier sei auch der Kreis sehr gut für die Zukunft aufgestellt.

Bis in die späten Stunden saßen die vielen Gäste zusammen und ließen bei guten Gesprächen den Tag ausklingen. Da sich das Fest immer größerer Beliebtheit erfreut, laufen bereits die Vorplanungen für das nächste Jahr. Auch der gute Zweck kam nicht zu kurz: FU und CSU hatten eine Spendenbox aufgestellt, dessen Inhalt komplett einer sozialen/medizinischen Einrichtung zu Gute kommen wird.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.