21.11.2021 - 11:39 Uhr
EdelsfeldOberpfalz

Ausweichmanöver führt zu Unfall und Totalschaden

Ein plötzlich auf der Straße auftauchendes Reh war die Ursache eines Unfalls, der sich in der Nacht auf Freitag bei Edelsfeld ereignete. Ergebnis war ein hoher Schaden.

Während einer Unfallaufnahme spiegelt sich der Schriftzug „Unfall“ auf dem Dach eines Polizeiwagens.
von Markus Müller Kontakt Profil

Zu einem Wildunfall mit einem Schaden in Höhe von mindestens 16.000 Euro kam es am Donnerstag, 18. November, gegen 23.15 Uhr. Ein 20-jähriger war mit einem ausgeliehenen Pkw auf der Staatsstraße 2166 von Vilseck her kommend in Richtung B85 unterwegs. Bei dem Versuch, einem plötzlich auftauchendem Reh auszuweichen, verriss der Fahrer das Lenkrad und schleuderte in die Schutzplanke, wie der Pressebericht der Polizeiinspektion Auerbach vermeldet.

Der Fahrer blieb dabei unverletzt. Am Fahrzeug allerdings entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Es musste mit einem Kran geborgen werden. Zur Absicherung und Reinigung der Unfallstelle waren die Feuerwehren aus Sigras und Edelsfeld im Einsatz.

Auch bei einem Unfall im April spielte nahe Edelsfeld ein Reh eine Rolle

Edelsfeld

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.