06.08.2020 - 15:40 Uhr
EdelsfeldOberpfalz

Gemeinderat Edelsfeld einigt sich auf Entwurf für neue Aussegnungshalle

Auf symbolträchtige Elemente setzt der Entwurf für ein neues Leichenhaus auf dem Friedhof Edelsfeld.

Das Leichenhaus auf dem Edelsfelder Friedhof ist in die Jahre gekommen. Der Gemeinderat hat sich auf die Grundzüge einer neuen Aussegnungshalle verständigt und will deren Bau jetzt auf den Weg bringen.
von Redaktion ONETZProfil

Zum Einstieg in seine Sitzung beschäftigte sich der Gemeinderat mit dem aktualisierten Entwurf für den Neubau der Aussegnungshalle. Anton Burdeinyi vom Architekturbüro Hedrich in Sulzbach-Rosenberg erläuterte die Details.

Symbolträchtige Elemente werden im vorderen Gebäudeteil verwendet. Dazu zählt der Kranz als Krone des Lebens, abstrahiert als schwerer Betonkranz, die Lasten des Lebens darstellend. Zwei Rahmen halten diesen Kranz und sollen als "starkes Tor" den Übergang vom Tod ins ewige Leben symbolisieren. Am Eingang und innerhalb dieser Rahmen soll eine Verglasung die Halle an drei Seiten nach außen "öffnen". Nach links und rechts bewegliche Holzlamellen, die mit der Fassade harmonieren, sollen ein Spiel mit dem Licht ermöglichen.

Vorteile der unteren Querriegel der seitlichen Betonrahmen seien, dass sie zum einen eine Sitzmöglichkeit bieten und zum anderen auch eine gewisse Stützfunktion hätten. Deshalb reiche ein Streifenfundament aus, und damit würden auch die bestehenden, nahen Grabstellen geschützt.

An der dem Friedhof zugewandten Seite des Leichenhauses wünschte sich das Gremium noch eine Schiebetür. Die unteren Querriegel sollen etwas niedriger gestaltet, dafür aber mit einer bequemen Holzauflage ausgestattet werden. In dieser Ausführung fand die Planung dann die einhellige Zustimmung und kann so in einen Bauantrag einfließen.

Die vorliegenden Bauangelegenheiten fanden alle einstimmig das gemeindliche Einvernehmen, obwohl die Bestimmungen des jeweils gültigen Bebauungsplans nicht immer ganz genau eingehalten wurden. Durch den Anbau eines Carports mit Photovoltaik-Modulen und einer Terrassenüberdachung an ein bestehendes Wohnhaus, die Neubauten eines Wohnhauses mit Doppelgarage und eines weiteren Wohnhauses mit Garage wird die Ortschaft Edelsfeld ihr Gesicht verändern. Und auch in Boden tut sich etwas. Hier soll ein Wohnhaus mit zwei Wohneinheiten und Doppelgarage entstehen und dabei ein Teilabriss des bestehenden Wohnhauses erfolgen.

Zu den Anfängen der Gedanken an eine neue Aussegnungshalle

Edelsfeld
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.