19.06.2019 - 14:18 Uhr
Eger (Cheb)Oberpfalz

Grenzüberschreitende Benefizaktion

10. Wallfahrtsmarathon führt am 22. Juni von Cheb (Eger) aus durch die Region.

Im vergangenen Jahr sorgte ein barfuß laufender Schotte für Aufsehen.
von Autor GJBProfil

Die Caritas der katholischen Pfarrei Cheb veranstaltet am Samstag, 22. Juni, bereits ihren zehnten grenzüberschreitenden Wallfahrtsmarathon, eine Benefizaktion für den Hospizdienst in Eger. Die Aktion beginnt um 9 Uhr vor der Egerer Nikolauskirche. Auch deutsche Teilnehmer sind wieder herzlich eingeladen. Jeder Teilnehmer bezahlt 2 Euro und erhält am Start eine Karte mit der Strecke. Diese ist 42,2 Kilometer lang und führt über Maria Loreto, Waldsassen, die Kapplkirche und die ehemalige Wallfahrtskirche St. Anna zurück zur Nikolauskirche in Cheb/Eger. Man muss kein Sportler sein, um sich zu beteiligen, denn es ist auch möglich, nur einen Teil der Strecke zu bewältigen. Es ist kein Wettkampf und es gibt auch keine Sieger. Gegen Mittag kommen die Teilnehmer in Waldsassen an und werden vor der Basilika an der Erfrischungsstation Rast machen, die wieder von Mitgliedern des deutsch-tschechischen Stammtischs betreut wird. Auch hier werden Spenden für den Hospizdienst angenommen. Das katholische Pfarramt und die Stadt Waldsassen unterstützen die Aktion.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.