16.05.2019 - 13:34 Uhr
Ehenfeld bei HirschauOberpfalz

Polizei: Überschlag bei Ehenfeld ein "klassischer Anfängerunfall"

Jetzt ist die Ursache geklärt: Die Polizei spricht von einem "klassischen Anfängerunfall" - zu schnell mit einem PS-starken Auto. Einen Schüler (20) hat diese Kombination am Mittwochmorgen auf der Kreisstraße 18 aus der Bahn geworfen.

Von der Straße abgekommen und nach einem Überschlag auf dem Dach gelandet: Bei Ehenfeld ist am Mittwochvormittag ein Autofahrer verunglückt.
von Autor GFRProfil

Der junge Mann war laut Polizei mit "einem leistungsstarken BMW 328i" von Ehenfeld in Richtung Hirschau unterwegs - zu schnell, wie die Ermittler am Donnerstag mitteilten. "Überhöhte Geschwindigkeit" und seine "fehlenden Fahrfertigkeiten" sorgten dafür, dass der Schüler die Kontrolle über das 190 PS starke Auto verlor und in einer langgezogenen Linkskurve nach rechts von der Straße abkam. Das Auto überschlug sich und blieb dann auf dem Dach liegen.

Als die Feuerwehr alarmiert wurde, ging man zunächst davon aus, dass der Fahrer bei dem Unfall in dem Auto eingeklemmt wurde. Das war aber nicht der Fall - als die Helfer eintrafen, hatte sich der 20-Jährige schon selbst aus dem Wrack befreit und war auch ansprechbar. Der Rettungsdienst brachte ihn zur Überwachung ins Krankenhaus. Wenig zu retten sein dürfte bei dem BMW: "Der Restwert des Fahrzeugs dürfte sich im Kilopreis für Altmetall bewegen", heißt es dazu im Polizeibericht. Die Feuerwehren Hirschau, Schnaittenbach und Ehenfeld waren im Einsatz.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.